Zieglergasse Tag

flash_Beitragsbild

Posted On Januar 31, 2017By Veronika FischerIn Gastronomie, Geheimtipp

x-fach Doppel Ix | flash Mädchencafé

Ein Ort zum Chillen, Quatschen und Spielen. Ein Platz zur Selbstentfaltung, Selbstbestimmung und zur aktiven, gemeinsamen Freizeitgestaltung. Ein Café, eine Werkstatt, eine Plattform, ein Raum. Das flash Mädchencafé ist kein Ort wie jeder andere. Wer die Zieglergasse von der Westbahnstraße kommend entlangspaziert, hat das Schablonengraffiti der Künstlerin Mandarina Brausewetter definitiv schon gesehen: „Die Entstehung der Welt“ zeigt ein Mädchen, das Weltkugel-Seifenblasen in die Luft pustet. Verspielt und verträumt? – vielleicht! Aber auch mutig, idealistisch und selbstsicher – auf dem Weg vom Kindsein ins Erwachsenwerden. Links neben dem Graffiti öffnete 2011Read More
froemmels_beitragsbild
Schokomoussetorte, Doboschtorte, Zitronentorte. Was darf’s denn sein? Der Duft von selbstgemachten Bonbons, klassischen Torten nach tradiertem Rezept und frischem Kaffee umschmeichelt die Naschkatzennase, wenn man das frœmmel’s betritt. Die Café Konditorei frœmmel’s – Burggasse/Ecke Zieglergasse – wird in zweiter Generation von Markus Frömmel geführt und bündelt mehrere Unternehmensgeschichten am Neubau zu einem Strang. Was die Konditorei mit der Mon-Chérie-Praline, der ungarischen Unternehmersfamilie Witamwas, dem Eisenbahner-Kaffeehaus Signal und einem Blumengeschäft zu tun hat, weiß der Zuckerbäcker zu berichten. Wie alles begann… Wir befinden uns im Jahr 1932, als die ersten AufzeichnungenRead More
pantelion_beitragsbild

Posted On Oktober 20, 2016By Denise ParizekIn Shops

Quid pro quo – Wer für wen?

Wer für wen? Wenn ich überlege, wer meine Schuhe doppelt, wer meine Nähte flickt , wo ich meine Zeitung kaufe, meine Orangen und das Olivenöl, meinen Grünen Tee, wo bringe ich meine Künstler_innen aus dem Ausland unter? Es ist der Schuster aus Usbekistan, der Schneider aus Sierra Leone, der Trafikant aus Persien, Lebensmittel vom Griechen, Inder oder Italiener, der Buchhändler aus Ex Jugoslawien, die Japanerin, die mich über verschieden Teezubereitungen unterrichtet, das nette Hotel in philippinischer Hand, in dem sich meine Gäste wohl fühlen. PERTORQUEO oder Wir wollen den MarktRead More
Juli Glosse Beitragsbild

Posted On Juli 25, 2016By Philipp MosetterIn Glosse, Kolumne

Im 7ten – Juli 2016

Es gibt in diesen Tagen so viele Irrungen und Wirrungen, dass es kaum verwundern wird, wenn beispielweise im Marianne Fritz Park (Ecke Zieglergasse/Lindengasse) jemand sitzt und das vieltausendseitige Romanwerk Naturgemäß I-III von eben jener Marianne Fritz nach der dieser kleine Park benannt ist, neben sich aufgestapelt hat um darin nach Antworten zu suchen. In einem Hinterhaus in der Schottenfeldgasse, ist dieses Werk entstanden und dem profan Gebildeten fehlt schlicht die Phantasie, wie ein einzelner Mensch ein solches Textgebirge hat erschaffen können. Hier kommt auch der geübte Leser an seine Grenzen.Read More
Alina_Fussball_Beitragsbild

Posted On Juli 10, 2016By Alina ÖzyurtIn Alina im 7ten

Alina im 7ten – Fussball

Und sie beschützen das Wichtigste, das sie besitzen, generell und in diesem wahren Moment. Brav aufgereiht, einer neben dem anderen. Ihre Eier. Und ich sitze brav auf meinem Stuhl im Brickmakers, wieder einmal im 7ten Wiener Gemeindebezirk. Noch sitze ich, bald werde ich vielleicht aufspringen. Für gewöhnlich ist dieser Bezirk mit jenem Lokal und vielen anderen in mitten, wie ich weiß, in verschiedenste Farben gehüllt, aber heute ist alles Rotweißrot und noch ein bisschen Extra rot für die Trikots der Portugiesen. Doch es ist Gott sei Dank nichts passiert, weder den Geschlechtsteilen, noch sonstigen Körperorganen der Spieler und auch nichtRead More
Bademantel_Beitragsbild

Posted On Juni 12, 2016By Alina ÖzyurtIn Alina im 7ten

Alina im 7ten – Bademantel

“Erinnerung während des Tragens eines flauschigen Bademantels” oder “Out of the Dark” Vor ungefähr 3 Jahrzehnten, also irgendwann in den 80er Jahren, besaß ein Zuckerbäcker eine Konditorei in der Zieglergasse. An einem Tag, wohl um die spätere Mittagszeit, öffnete sich die Tür des Lokals und ein Mann betrat eben diese. Die mündliche Weitergabe der folgenden Ereignisse  belegt leider nicht mehr, ob er barfuß war, Hauspatschen oder normale Schuhe trug, aber was an Information erhalten geblieben ist, ist die Tatsache, dass er einen weißen Bademantel an hatte. Vielleicht auch etwas darunter, aber ganzRead More
salatbar berliner döner
Das schnelle Essen unterwegs, der kleine Happen im Vorbeigehen, keine Außergewöhnlichkeit auf den Straßen Wiens. Die Zeit ist knapp, das Modewort Entschleunigung und die Forderung nach der selbigen wirken durchaus berechtigt. Wer hungrig ist, kehrt nicht mehr, wie früher üblich, ein, er labt sich an glücklichen Nudeln, Pizza oder Döner. Vor allem letztere Speise erfreut sich größter Beliebtheit und wird dementsprechend an jeder zweiten Ecke feilgeboten. Da ist es mitunter gar nicht so leicht, eine Entscheidung zu treffen. Klar: Geschmack, Preis und Frische sind die ausschlaggebenden Faktoren, aber welcher AnbieterRead More
Das Wetter ist beizeiten schwer zu durchschauen, da sind wir uns wohl alle einig. Klimatologen sind zwar löblicherweise darum bemüht, präzise Vorhersagen zu treffen, es handelt sich jedoch zumeist um grobe Schätzungen. Wer die Waghalsigkeit  besitzt, bei der Planung seines Wochenendprogramms auf den Wetterbericht zu vertrauen, dem sei an dieser Stelle geraten, eine wasserdichte Plane für seine Grillparty zu besorgen. All jenen, die sich gerne auf der sicheren Seite befinden, empfehlen wir einen Besuch auf der ältesten Kegelbahn Wiens im Gasthaus „Zur Stadt Krems“. Vom Apfel zum Kegel Das Grundstück,Read More
Zum nassen Hadern

Posted On Februar 26, 2016By Veronika FischerIn Anno dazumal, Gastronomie

Vom “NASSEN HADERN” zu mondänem Flair

Wer sich nach getaner Shopping-Schwerstarbeit auf einen Spaziergang durch die Straßen und Gassen von Neubau begibt, kehrt in der Regel früher – besonders in den Wintermonaten – oder später – weil der Entdeckerdrang so groß ist – in eines der zahlreichen Lokale, die der 7. Bezirk zu bieten hat, ein. Nun ist es quasi das Hausrecht des Ur-Wiener Kellners stets ein wenig zu ‚granteln‘, um auch ja allen Gästen das Ungemach seiner Arbeit zu vermitteln. So unglaublich es klingt: Es gehört zu seinem Charme und seinen Qualitäten einen Mann in elegantemRead More
Inhaber Schallter

Posted On Dezember 31, 2015By Daniel AstnerIn Shops

Totgesagte drehen länger – Die Erde ist eine Scheibe

Es war einer dieser grauen Novembertage. Leichter Nieselregen von vorne, das verschwommene Reflektieren der Leuchtreklamen in den Pfützen während sich  der schwarze Schlapphut der Finsternis  bereit machte, sich auf den abendlichen Kopf zu setzen. Die Luft war kalt, die Straßen verlassen, der Mond hatte die Farbe einer Sauce Béarnaise. Ich war auf dem Weg nach Hause, hatte auswärts geschlafen, war etwas zerknittert und müde, das euphorische Zirkulieren der Cocktails gestern Nacht  in meinem Kreislauf hatte sich in sanft pochendes Kopfweh verwandelt. Im siebten Bezirk in der Westbahnstraße erregte ein hellRead More