Zieglergasse Tag

„Ein Semmerl mit 5dag Extra und einem Gurkerl, bitte!“, dieser einerseits nur allzu nachvollziehbare Gusto aber andererseits halt doch so gar nicht geschäftserhaltende Umsatz hat auch dazu geführt, aber nicht nur. Die überhand nehmenden Supermarkt-Ketten mit ihrem unschlagbaren Sortiment und den ebensolchen Preisen; der schwache Konsum, bedingt durch die Wirtschaftskrise und auch die verpasste Spezialisierung hat sie ausgemerzt, einen nach dem anderen. Der Online-Handel und die Abwanderung in die Städte haben ihr Übriges dazu getan – einer um den anderen hat aufgegeben, musste zusperren, ist dem Druck der Großen undRead More

Posted On Juli 31, 2015By GastIn Geheimtipp, Shops

Pop-Up Stores und der 7te Bezirk

– Liebe auf den ersten Blick! Der eine oder andere von Euch hat den Begriff ‚Pop-Up Store‘ sicher schon einmal gehört, oder? Egal, ob Ihr schon Experten seid oder Euer Pop-Up Store-Wissen noch in den Kinderschuhen steckt – hier lest Ihr, wie viel Spaß Pop-Up Stores machen und welche Möglichkeiten sie bieten. Prinzipiell kann jeder einen Pop-Up Store eröffnen. Man braucht eine Idee. Vielleicht ein Produkt. Bzw. ein Konzept, wie es heutzutage so schön heißt. Oder eine Dienstleistung. Oder ein Kunstwerk. Oder der Pop-Up Store selbst wird das Kunstwerk, indemRead More

Posted On Juni 30, 2015By Miriam TsekasIn Allgemein

Crowdfunding. Auf in neue Welten!

Eine erfolgsversprechende Geschichte, wie man sie auch dreht und wendet. Sobald eine Person eine gute Idee hat, sie umsetzen will, es aber an der Finanzierung scheitert, ist alles bereits meist beendet bevor es so richtig begonnen hat. Woran das liegt ist oft nicht eindeutig erkennbar. Gründe dafür gibt s einige. Einer davon ist vielleicht die Unsicherheit bei großen Banken oder Investmentfonds: Wird diese Idee gewinnbringend sein? Wird sie es in der Marktwirtschaft schaffen zu überleben? Und viceversa. Und jetzt gibt es Crowdfunding. Die freie Marktwirtschaft ist auch das Standbein auf welches CrowdfundingRead More
Der Kunstfrischmarkt Neubau: wie alles begann. In den 1990er Jahren kam ich im WUK zufällig an zwei Künstlern vorbei, welche in einer Art Fließbandarbeit Acrylzeichnungen herstellten, und für ungefähr 20 Schilling verkauften. Meine Frau und ich absolvierten zu dieser Zeit Kunststudien und hatten viele Aktzeichnungen zu fertigen. Ich fand es immer schon sehr schade, dass diesen Zeichnungen, welche oftmals viel Potenzial hatten, nur ein Leben in der Schublade bestimmt sein sollte. In mir wuchs der Gedanke, einen Raum für eben diese Werke zu schaffen. Zusätzlich empfand ich es auch als eine Bereicherung für Geschäftsleute,Read More

Posted On Mai 9, 2015By Anna Rose AbleidingerIn Übers Grätzel

Kunst im Vorbeigehen

„Straßenkunst“. Unter diesem Sammelbegriff vereinen sich Artisten, Komödianten, Musiker und Maler, sofern sie Kunst im öffentlichen Raum, direkt auf der Straße, produzieren. Straßenkunst will uns Passanten quasi im Vorbeigehen in ihren Bann ziehen. „Street Art“ ist zwar die Übersetzung dieses Fachbegriffs ins Englische, bezeichnet allerdings etwas gänzlich Anderes. Gemeint sind kleine Kunstwerke, die sich mittlerweile an jeder Straßenecke finden lassen. Es handelt sich hierbei um aufwendig hergestellte Sticker, Poster oder auch um Schablonenkunst. Die „Street Artists“ wollen den Betrachter mit ihren Motiven zum Nachdenken anregen, ihm Rätsel aufgeben, Geschichten erzählenRead More

Posted On Mai 7, 2015By Miriam TsekasIn Geheimtipp

Nebst dem Song Contest baumelt die Seele.

Sogar die Sekunden werden heruntergezählt. Wann ist er endlich wieder vorbei, der Song Contest? Dieses Jahr gibt es kein Entkommen. Auch alle Versuche, sich dem übergroßen Spektakel Song Contest zu entziehen, versagen kläglich, sobald man sich in die große Weltstadt Wien – zu welcher diese seit Conchita’s Sieg vor einem Jahr zu mutieren scheint – hinaus traut. Straßenbahnen, Busse, Taxis; alle nur erdenklichen freien Flächen werden beklebt und noch viel schlimmer, alle scheinen sich auf dieses Event zu freuen; oder machen mit bei der Rund-um-Show – Wir sind Song Contest. IchRead More

Posted On Mai 4, 2015By Anna Rose AbleidingerIn Gastronomie, Geheimtipp

Die dritte Kaffee – Revolution

Die erste Welle brachte Kaffee abgepackt in den Supermarkt und machte ihn für jede und jeden zugänglich. Die zweite startete in den 60ern mit der weiten Verbreitung von Espressomaschinen. Sie machte den Kaffee mehr zu einem schnellen Genussmittel für zwischendurch und gipfelte in dem Hype um diverse Fastfoodketten.
 Die 3rd Wave of Coffee, in der wir jetzt schwimmen, ist eine Weiterentwicklung des Kaffees in Form von einer Rückbesinnung. 
Der eigentliche Kaffeegeschmack tritt in den Mittelpunkt, für den Konsum nimmt man sich Zeit – genau wie für guten Wein. „Bei einerRead More

Posted On April 11, 2015By Anna Rose AbleidingerIn Geheimtipp, Interviews, Shops

Individual Furniture

„Holz für ein Möbelstück auszusuchen, ist immer wieder etwas Besonderes – denn es ist ein Medium, bei dem sich kein Stück gleicht. Auch wenn ich hundertmal schon eine Eiche in der Hand gehabt habe, die nächste ist anders strukturiert, unterschiedlich gemasert, da findet man ganz plötzlich Astlöcher oder es schillert raus. Das ist einfach mein Material.“ Ingmar Fuhrich arbeitet seit nun mehr als 25 Jahren als Tischler, seit 10 Jahren bietet er Massivholzmöbel unter dem Label „IF – Individual Furniture“ an. Dabei legt er ganz besonders viel Wert darauf, keineRead More

Posted On April 7, 2015By Anna Rose AbleidingerIn Geheimtipp, Übers Grätzel

Teilen ist das neue Haben

Wenn man sich von Dingen trennt, schafft man Platz für Neues Im Laufe der Zeit sammelt man in seiner Wohnung eine unglaubliche Menge an Dingen an, die man eigentlich gar nicht benötigt. Gemeint sind hier Dinge, die man in den letzten zwei Jahren nicht effektiv genutzt hat, Dinge, mit denen man nicht emotional verbunden ist. Das kann das letzte Brettspiel sein, das dann doch nicht so lustig war wie angenommen, oder ein Buch, das nach dem ersten Lesen keine Überraschung mehr birgt. Eigentlich zu schade zum Wegwerfen. Aber ewig aufheben ist wohl auch nicht ganzRead More
vienna globe

Posted On Januar 22, 2015By Daniel KnoflicekIn Shops

The Vienna Globe mitten im 7ten

Schon von außen verrät der neue Concept Store in der Zieglergasse 65 seine außergewöhnliche Richtung. Die Produkte, die man hier findet, sind eine Auswahl von vielen jungen KünstlerInnen und DesignerInnen, vieles sogar nur als Einzelstück erhältlich. Ein internationaler und österreichischer Mix aus Mode, Accessoires, Wohnkultur und Kulinarik. Minoo Amir-Mokri-Belza, Julia Lehner und Brigitte Lendl verstehen sich als Mentorinnen für sowohl bereits bekannte, als auch noch unbekannte KünstlerInnen mit und ohne Migrationshintergrund. Ihre Räumlichkeiten dienen daher als Showroom für tolle und wunderschöne Dinge. Daheim sein oder ein neues Zuhause finden, dasRead More