Die Kaiserstraße kann uns nun einmal mehr das Wasser reichen!

Wer sie nicht kennt, war noch nie so richtig in der Kaiserstraße: Die großen, rosaroten Blumentöpfe, die der Einkaufsstraße nicht nur Frischluft schenken, sondern sie auch noch hübscher machen. Die unterschiedlich bepflanzten Tröge sind seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil der Kaiserstraße und sie sind nicht nur Eyecandy für das Grätzel, sie haben auch eine wichtige Funktion: Sie helfen dabei, einer sommerbedingten Überhitzung entgegenzuwirken.

Alle Fotos: Bezirksvorstehung Neubau

Bepflanzt werden die auffallenden Tröge von Martina Kugler von Stielreich und betreut werden sie vom Einkaufsstraßenverein IG Kaiserstraße, der auch von Anrainer:innen Unterstützung beim Gießen der Pflanzen erhält. Damit den Helfer:innen das Gießen erleichtert wird, hat sich der Obmann der IG Kaiserstraße, Markus Frömmel, eine ganz besondere Initiative überlegt: einen neuen Trinkhydranten.

Der Hydrant, der an der Ecke Kaiserstraße/Neustiftgasse aufgestellt wurde, verfügt über einen Kopf zur direkten Wasserentnahme, was das Gießen für Anrainer:innen um ein vielfaches erleichtert. Markus Frömmel sagt dazu: „Diese Erneuerung ist eine große Unterstützung und wir bedanken uns recht herzlich, dass der Bezirk das ermöglicht hat! Erst kürzlich haben wir von der Kaiserstraße mit einer Sauberaktion die pinken Blumentröge von Graffitis befreit, damit es noch netter und freundlicher bei uns wird. Ich freue mich über jeden weiteren Schritt, damit das Viertel ‚Neubau West‘ rund um die Kaiserstraße noch attraktiver wird.“

Alle Fotos: Bezirksvorstehung Neubau

Und auch Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) erklärt im7ten, warum er den neuen Trinkhydranten beauftragt hat: „Die Anrainer:innen, die sich liebevoll um die Blumentröge in der Kaiserstraße kümmern, müssen dank des neuen Wasser- bzw. Trinkhydranten keine schweren Gießkannen mehr von der Wohnung auf die Straße hinunterschleppen, sondern können gleich direkt vor Ort ihr Gießwasser entnehmen. Ich freue mich sehr, hier helfen zu können! Damit ist ein weiterer Schritt zu einer attraktiveren Kaiserstraße gelungen. Ich bedanke mich bei Markus Frömmel, Obmann der Einkaufsstraße auf der Kaiserstraße, für sein Engagement! Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch Martina Kugler vom Geschäft „Stielreich“ erwähnen – sie ist für die schöne Bepflanzung der pinken Tröge verantwortlich – diese bringen nun mehr Farbe in die Kaiserstraße!“ Wir sind auf jeden Fall sehr begeistert, dass nun eine niederschwellige Möglichkeit vorhanden ist, die Blumen in den pinken Trögen zu bewässern.

LESETIPPS

X