Kunstkurse für Kinder und Jugendliche bei studio linea

Das Zeichenstudio studio linea in der Westbahnstraße hat auch diesen Sommer wieder ein umfangreiches Programm für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren.

Studio linea legt den Fokus nicht auf Ferienbetreuung, sondern auf Fortbildung im künstlerischen Bereich. So gibt es Zeichenkurse für Anfänger:innen als auch Fortgeschrittene, Zeichnen am iPad, Comic-Kurse, Manga- oder auch Architekturkurse. Auch ins Modezeichnen, Kostümdesign, in die Illustration oder ins anatomische Figuren Zeichnen kann man hineinschnuppern. Mit „Urban Sketching“ ist man in mit dem Skizzenbuch in der Stadt unterwegs und beim „Technik Zeichnen“ geht es dann auch ins Technische Museum zum Zeichnen.

Über studio linea sind diesen Sommer auch weitere Kurse mit Profis aus dem Grätzel zu buchen – wie ein Fotokurs im ZEBRA in der Burggasse, ein Schauspielkurs in einem benachbarten Studio oder ein Gesangskurs in der Neubaugasse.

Die Kurse dauern immer eine Woche, von Montag bis Freitag, vormittags oder nachmittags. Das umfangreiche Programm gibt es auf der Website zu finden.

Über das Studio

Die Gründerin von studio linea, Eva Maria Resch, ist bildende Künstlerin und zeichnet selbst seit sie sich erinnern kann. Doch bereits in ihren Ausbildungsjahren bekam sie schnell den Eindruck, dass eine handwerkliche, akademische Zeichenausbildung in Wien schwer zu finden sei. Als sie auf der Akademie oder Angewandten auch nicht richtig fündig wurde, beschloss sie, sich in diese Richtung selbstständig zu machen und künftigen Generationen diese Art der Ausbildung zu ermöglichen: Die Idee für studio linea war geboren. Anders als im breiten Angebot von Bastelkursen oder Kreativ-Malkursen für Kinder geht das Angebot von linea in der Folge in eine weitaus handwerklichere Richtung. In einer großen Auswahl von Workshops und laufenden Semesterkursen finden sich umfassende Themen von „Anatomischem Zeichnen“ über „Modezeichnen“ bis zu „Comic zeichnen“ genauso wie spezifischere Klassen wie „Hände zeichnen“ oder „Manga“. Falls du dich selbst davon überzeugen möchtest, wie beeindruckend diese Arbeiten sind, verlinke ich dir hier den Instagram-Account des Studios!

Vor allem folgende Aussage von Eva Maria Resch hat mich dabei persönlich zum Denken angeregt: „Zeichnen ist eine Art, seine Kreativität auszuleben, genauso wie Musizieren oder Tanzen. Wieso gibt es also eine schier unendliche Menge an Tanzkursen und ein riesiges Angebot an Gitarren-, Klavier- oder Gesangsstunden und gleichzeitig kaum eine fundierte Ausbildung, in der Kinder und Jugendliche das Zeichnen lernen können?“ So habe ich darüber noch nie nachgedacht. Umso beeindruckender finde ich das Netzwerk, das Eva Maria Resch hier aufgebaut hat und im neuen Studio in der Westbahnstraße seit Herbst 2019 noch umfangreicher anbieten kann. In Gruppen von bis zu 8 Personen, aufgeteilt nach Alter, bekommen Kinder und Jugendliche so die Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung dem Thema Zeichnen zu widmen.

Ob aus reinem Interesse und Spaß an der Sache oder für die Vorbereitung einer Mappe für die Aufnahme an einer Schule mit künstlerischem Schwerpunkt – für verschiedene Altersgruppen von 6-18 Jahren finden sich zahlreiche Möglichkeiten, die eigenen Fertigkeiten zu entwickeln und verbessern

Alle Fotos: Studio Linea

LESETIPPS

X