Wanderbarer Schanigarten Reif für die Insel

Posted On 13. Juni 2018 By In Geheimtipp With 15 Views

Reif für die Insel? – Der Wanderbare Schanigarten

Es ist heiß, sonnig und Du träumst davon, Dich mal für eine Weile aus dem Trubel auszuklinken? Kein Konsumzwang, keine Charterflugpassiere, keine übermotivierte Clubanimation, kein Kampf um die besten Liegen am Pool? Aber für einen Moment auf und davon, das wär schon mal was!

Dann finde mich!

Ich bin Deine einsame Insel im Alltag. Bei mir kannst Du mal runterkommen und die Seele baumeln lassen. Such Dir das beste Platzerl aus und mach es Dir richtig gemütlich!

Du willst mehr über mich wissen?

Sie nennen mich den Wanderbaren Schanigarten, aber Du kannst auch Insel oder Oase zu mir sagen – wie Du siehst, bin ich ein ziemlich offener Typ. Ich mag nette Gespräche, spannende Diskussionen, Kinderlachen, Kaffeepausen, Brainstorming, Mittagessen, Verschnaufpausen, Eis – besonders im Stanitzl, frische Ideen, eine interessante Lektüre, gute Neuigkeiten, mit Dir warten, beim Schuhebinden zusehen, Spontanbesuche, Wiedersehensfreude und alles, was zum echten Leben ohne Filter dazugehört.
Ich bin 1,90 Meter breit und 5,40 Meter lang. Als ich noch eine Baumulde war, sagte jemand zu mir: „Du wirst mal ein Wanderbarer Schanigarten.“ Ich darauf: „Willst mich pflanzen?“ Und er so: „Klar.“ Jetzt wachsen Palmen, Blumen und Kräuter aus mir.

Hier findest Du mich:

4. Juni – 18. Juni, Sehprojekt, Westbahnstraße 6
19. Juni – 3. Juli, ig fahrrad, Westbahnstraße 28
4. Juli – 18. Juli, Franke Leuchten, Westbahnstraße 5
19. Juli – 16. August, WauWau Pfeffermühlen und Zweitkleid7, Hermanngasse 13 / Westbahnstraße 7
17. August – 31. August, WaldundWiese, Neubaugasse 26
1. September – 16. September, buntwäsche, Kaiserstraße 52
17. September – 30. September, Bezirksvorstehung Neubau, Hermanngasse 24-26

PS: Was ich Dich noch fragen wollte: Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Fakten:

Eröffnung Wanderbarer SchanigartenDer Wanderbare Schanigarten ist eine Initiative der IG Kaufleute Westbahnstraße und der IG Kaiserstraße. Die umgebaute Baumulde wandert zwischen Anfang Juni und Ende September im Zwei-Wochen-Intervall zu sieben verschiedenen Standorten im Grätzl zwischen Neubaugasse und Kaiserstraße. Der Wanderbare Schanigarten versteht sich als Einladung zum Verweilen und bietet die Möglichkeit, sich in einer konsumzwangfreien Zone niederzulassen, aus dem Alltag auszuklinken und die Insel im achtsamen Umgang mit dem Umfeld zu nutzen – egal ob hier ein Buch genossen, Eis gegessen, gejausnet oder gechillt wird, der Wanderbare Schanigarten bietet lauschige Sitzplätze und kreiert mit liebevoller Bepflanzung mit Palmen und Kräutern Inselfeeling mitten in der Stadt. Anders als bei einer Parkbank oder ähnlichen Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum erfolgt hier ein bewusster Schritt „auf die Insel“ – ein Aus- und wieder Einsteigen in den geschäftigen Alltag.

Konzept: Thomas Kreuz

Umsetzung: Nemetz AG

Tags : , , ,

... legt Wert auf treffende, bedeutungsschwere Worte. Hat dafür sogar eine Waagschale. Liebt das Kreative und Ungewöhnliche. Erzählt den im7ten-LeserInnen am liebsten UnternehmerInnengeschichten, die man beim Einkaufen im Grätzl sonst nicht so schnell erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.