KW 11 – Westbahnstraße – Tagebuch Franz Blaas

Tagebuch Zeichnung Franz Blaas

Die Westbahnstraße aus der Froschperspektive.

Und das Weltgeschehen.

Ein Tagebuch – Format.


20. März 2013: 1. Frühlingstag, viele Menschen auf der Straße, 1. Tische stehen auf der Nordseite heraußen.
Eine Ratte soll in Fukushima den Stromausfall ausgelöst haben? Obama in Israel, Zypern weiß nicht weiter, Russland soll zahlen?

19. März 2013: Schatten sind 20m lang, grelle Abendsonne.
Mugabe auch in Rom! Papst wir inauguriert, insiginiert. Zum 10. Jahrestag des Irakkrieges Bombenanschläge in Bagdad, mehr als 60 Tote.

18. März 2013: Das Eisgeschäft Pellegrini hat wieder die Saison eröffnet.
Stromausfall in Fukushima, TEPLO beruhigt, Zyprioten auf der Straße. EU-Tabubruch, auch das Geld der Banken von den kleinen Sparern zu holen.

17. März 2013: SO, 17. Wind weht Zeitungsseiten irrlichternd durch die Westbahnstraße. Leute halten sich Hüte und Hütchen ab der Straßenbahnhaltestelle.

Papst Franziskus geht unter die Menschen. Zyprioten können kein Geld mehr abheben – EU gibt Geld, aber jedem Einleger werden 10 % abgezapft (neuer Raubtierkapitalismus)

16. März 2013: Verfugnisse des Verfassungsrechts in Ungarn von Orban aufgehoben, EU –Proteste. Le Kegiang wurde vom Volkskongress zum neuen Premierminister gewählt.

15. März 2013: Sturm, eiskalter Wind bläst und die Leute plagen sich an der Haltestelle damit ab.
Unpassierbare Straßen in Lugano nach heftigem Schneesturm, Waffenembargo der EU gegen Syrien
wird aufgelöst.

14. März 2013: Schulterzucken, Achselheben, im Schnee liegt ein gelbes Fahrrad dessen Vorderreifen eingeknickt wurde, Folge eines Unfalls, wo, wann?
Winter in Westeuropa, Frankfurt Flughafen gesperrt.


Franz Blaas verfolgte ein Jahr lang das Geschehen auf der Westbahnstraße und das der großen, weiten Welt. Seine Eindrücke des Jahres 2013 werden nun hier veröffentlicht. Wie es dazu kam, lest ihr hier: https://www.im7ten.com/franz-blaas-a-sign-for-the-city/

Texterklärung zum Tagebuch: Wien – Schriftfarbe grau, Weltgeschehen – Schriftfarbe lila

Da ist etwas schief gelaufen, die Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Perfekt, deine Anmeldung war erfolgreich. Du erhältst ein E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Hol dir den im7ten-Newsletter und lass dir die besten Tipps, die wichtigsten News und die schönsten Geschichten direkt ins Postfach liefern.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn du das Formular ausfüllst und absendest, dann bestätigst du, dass die von dir angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

LESETIPPS

Mein Herz gehört dem Schani

Wiener:innen genießen ihre Stadt gerne aus den kleinen, oft begrünten Oasen vor ihren Lieblingslokalen, den sogenannten Schanigärten. Von der Sitzposition aus sieht die Stadt ganz anders aus. In der Neubaugasse gibt es dazu auch gleich mehrere Gelegenheiten. Doch woher kommt der Begriff Schanigarten eigentlich?

weiterlesen »
X