KW 53 – Tagebuch Franz Blaas

Tagebuch aus der Westbahnstraße

Die Westbahnstraße aus der Froschperspektive.

Und das Weltgeschehen.

Ein Tagebuchformat.


3.Jänner: Westbahnstraßen Glascontainer voll, Scherben am Eck, Regengüsse, Kirchencafe war leer, während ich meinen kleinen Braunen getrunken habe.

2.Jänner: Die Westbahnstraße nass. Vorne, beim scheußlichen Haus, Reste von Schweizerkracher und Glasscherben.
Fiscal-Cliff gerade noch abgewandert, in USA.

1.Jänner: Vom Westbahnstraßenhaus Nr. 35, vom Dach aus, sind die Silvesterraketen von ganz Wien zu sehen. Mit Nachbarn auf ein Gutes 2013 angestoßen.
87,60 angenehme Stunden = 525.600 Minuten.
Und auch am 31. Dezember kaum Schweizer Kracher in der Westbahnstraße.
Nur wenig Kracher auf der Straße.

 


Franz Blaas verfolgte ein Jahr lang das Geschehen auf der Westbahnstraße und das der großen, weiten Welt. Seine Eindrücke des Jahres 2013 werden nun hier veröffentlicht. Wie es dazu kam, lest ihr hier: https://www.im7ten.com/franz-blaas-a-sign-for-the-city/

Texterklärung zum Tagebuch: Wien – Schriftfarbe grau, Weltgeschehen – Schriftfarbe lila

Da ist etwas schief gelaufen, die Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Perfekt, deine Anmeldung war erfolgreich. Du erhältst ein E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Hol dir den im7ten-Newsletter und lass dir die besten Tipps, die wichtigsten News und die schönsten Geschichten direkt ins Postfach liefern.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn du das Formular ausfüllst und absendest, dann bestätigst du, dass die von dir angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

LESETIPPS

X