Posted On 5. Februar 2015 By In Gastronomie With 2121 Views

Ein kleines Stück Spanien mitten im 7ten

In der Zieglergasse 44 findet man spanisches Flair: im Winter bei gemütlicher Kaminknister-Stimmung und im Sommer zwischen Olivenbäumchen im liebevoll gestaltetem Gastgarten. Vintage-Möbel, Azulejos und frisch marinierte Oliven, die bei jeder Essensbestellung serviert werden, lassen den Alltag ein bisschen vergessen und Urlaubsstimmung aufkommen.

Das Motto Toma tu tiempo, zu Deutsch Nimm dir Zeit trifft absolut zu, denn das Auge hat ständig etwas Neues zu entdecken und vor allem dann, wenn das Essen kommt!

Die spanische Küche kann unglaublich vielseitig sein: etwas scharf, viel Tomate, Kartoffel, Ei, Olivenöl – so wie man das aus der mediterranen Küche kennt – also einfache Lebensmittel, die aufwendig verarbeitet werden und plötzlich ein neues Geschmackserlebnis bieten. Meerestier-Liebhaber kommen in den Kreationen dieser Küche auch auf ihre Kosten, Gambas al ajo (Shrimps mit Knoblauch) ist immer ein Highlight und im Toma tu tiempo gleich aufgegessen.

Der Koch, Hugo Alonso Lopez Rivera, ist ursprünglich aus Mexiko. Er hat sich bei seinen Madrid-Reisen inspirieren lassen und das eine oder andere Rezept einer spanischen Mama und Oma mitgenommen. Den mexikanischen Touch schummelt er ab und zu in die Tapa del dia (Tagestapa) – also wenn man Glück hat, wird Fajitas de pollo (Hühnerfleisch mit Paprika und Tomaten) oder Ceviche (Fischgericht mit Gemüse) serviert, aber: psst! Spanisch bleibt es ja trotzdem ;).

Übrigens: Für Vegane und Vegetarier ist immer etwas dabei!

Fazit 

Nicht einmal in Spanien habe ich bessere Tapas gegessen, die Qualität des Käse Manchego und der Chorizo – Wurst ist ausgezeichnet, also für Spanier mit Heimweh ein Geheimtipp!

Meine persönliche Empfehlung

1 Gläschen (manchmal auch gerne eine Flasche) Allozo Tempranillo 2009, eine Tortilla de patatas clascia con alioli (Kartoffel-Eier Omlette mit Knoblauchmayonnaise) und davor oder dazu eine Ensalada con queso de cabra y naranja (verschiedene Blattsalate mit Ziegenkäse, Orangen, Mandeln und einem arabischen Currydressing). Dazu wird frisches Brot vom felzl serviert. Mmmhhhmmmm!

Tags :

christiane.paulitsch@stadtfein.at'

Die Harmonie und die Symmetrie liebend, so sieht das empfindsame Innenleben der Stadtfein Assistentin aus. Beim Schreiben auf www.im7ten.com ist ihr der rote Faden wichtig, sie mag rhetorische Fragen und drückt ihre Gedanken gerne in Klammern aus – manchmal auch ihren Sarkasmus. Sie möchte zum Nachdenken anregen und Emotionen erwecken. Zur gleichen Zeit neugierig und ruhig kann sie sein, und humorvoll ist sie auf jeden Fall – was die firmeninterne Tätigkeitsbeschreibung „Miss Marplen“ signifiziert ☺