Übers Grätzel Category

Theater Spielraum
Kunst und Kultur sind ein fester Bestandteil des Lebens in Neubau. Auf mannigfaltige Weise drücken sich kreative Menschen hier aus und hinterlassen ihre erquickenden Spuren im ganzen Bezirk. So ist die einzige anzutreffende Konstante der Wandel selbst. Im Jahr 1900 lüftete das Erika – Kino in der Kaiserstraße 46 zum ersten Mal seine Vorhänge, ein knappes Jahrhundert später schloss das bisher ältestes durchgehend bespielte Kino der Welt wieder seine Tore. Doch kein Grund zur Trauer. Einer der Vorteile des transformativen Charakters Neubaus ist die Tatsache, dass Ende und Anfang zumeistRead More
Pattermann_Beitragsbild
Jüngst habe ich den im7ten-LeserInnen eine Fortsetzungsgeschichte zu folgender Frage versprochen: Wer war der Vormieter der Rauch Juice Bar in der Neubaugasse 13? Dass es die Firma Heinrich Bartik Lederwaren war, konnte ich bereits in diesem Blogeintrag berichten. Die Geschichte hört hier, mit der Schließung von Bartik Lederwaren, allerdings nicht auf. Es war der untrügliche Grätzlspirit, der sich bei meiner Recherche bemerkbar machte und damit die Beantwortung der Frage von einer Ein-Wort-Antwort zu einer Anekdote werden ließ: da ich bei der On- und Offline-Suche nur wenige Informationen an die OberflächeRead More
Bartik_Beitragsbild
Kürzlich erreichte uns die Frage einer Leserin, die wissen wollte, welches Unternehmen früher in der Neubaugasse 13 beheimatet war, bevor aus dem Ecklokal Neubaugasse/Lindengasse die Rauch Juice Bar wurde. Dank der Recherchestarthilfe von Kathrin Lenz (Rauch-Team), dem wertvollen Tipp von Karlheinz Peter, dessen Familie seit Generationen das Nachbargeschäft führt und dem wir an anderer Stelle bereits eine spannende Geschichte abgeknöpft haben, und der Zurverfügungstellung von Fotos durch Martin Frey, dem Betreiber der Website Wiener Geschäfte mit Geschichte, können wir heute in Bild und Text folgendes festhalten: Da wo sich heuteRead More
Online-Power_Beitragsbild

Posted On September 8, 2017By Veronika FischerIn Geheimtipp, Interviews, Übers Grätzel

Online-Power am Neubau

Wenn Sie am Neubau wohnen oder arbeiten und Stimmen hören, die Sie dazu bewegen den Kochlöffel zu schwingen, hinauszugehen und Dinge zu erleben, sich zu stylen oder einen nachhaltigeren Lebensstil zu verfolgen, dann sind es vermutlich die Stimmen der Influencer, die ihre Blogs laut vor sich hin Korrektur lesen. Der 7. Bezirk hat seinen Ruf als jugendlich frisches, nachhaltiges, green-thinking-Kreativeck von Wien mit Einsprenkelung von charmant Traditionellem und Alteingesessenem ganz zu Recht. Das Leben am Neubau ist facettenreich – jeder der über 300 veröffentlichen Blogbeiträge auf im7ten erzählt von einerRead More
Kandlgasse
„Der Siebte ist ein gutbürgerlicher Bezirk“, sagt Sicherheitsbeauftragter Seidl. Wir sitzen in seinem Büro in der Polizeiinspektion Kandlgasse. „Da gibt es schlimmere Gegenden“, fügt er hinzu und nimmt einen Schluck Wasser. 26 Jahren ist er schon bei der Polizei, 1993 wurde er in Neubau stationiert, seit Beginn dieses Jahres ist er als Sicherheitsbeauftragter für das Grätzel rund um die Kandlgasse zuständig. Bei dem Projekt „Gemeinsam sicher“ geht es um den Dialog zwischen Polizisten und Bürgern, eine Schnittstelle auf Augenhöhe. „Einerseits will man Präsenz zeigen, damit die Leute sehen, dass sichRead More
#urlaubim7ten
Fünf Wochen Urlaub im Jahr – wer nimmt sich die schon alle im Sommer und verabschiedet sich in die Karibik? Ich, die das hier schreibt, nicht, und Sie, die/der das liest, vermutlich auch nicht. Jedenfalls nicht heuer. Wir feiern den Sommer in Wien mit allem, was dazugehört. Gutem Essen, süßen Verführungen, Ausgehen und ein bisschen Verwöhnprogramm. Inspiration gefällig? Die drei wichtigsten Regeln! Erlauben Sie sich, den Alltag zu genießen. Entspannung und Ausbruch aus dem Alltag beginnen mit der inneren Einstellung, das Leben nicht so schrecklich schwer zu nehmen. Entdecken SieRead More
Buecher_Beitragsbild
Der Siebente hat viele Gesichter – er zeigt sie in seinen BewohnerInnen, seinen Straßenzügen und seiner Geschäftsvielfalt. Er präsentiert sie aber auch in der Literatur, wo St. Ulrich, Neubau und Altlerchenfeld, Laimgrube und Schottenfeld, der Spittelberg und Teile von Mariahilf zum Schauplatz interessanter Erzählungen, historischer Momente und spannender Krimiszenen werden. Read More
domenico jacono
Ich schreibe seit über einem Jahr für diesen Blog und kann guten Gewissens behaupten, dass mir die Westbahnstraße nicht gänzlich fremd ist. Dieser pulsierende Strang im Herzen Neubaus diente schon so oft als erste Station einer vielversprechenden Entdeckungsreise. Und doch entzog sich eine wissenswerte Begebenheit bisher erfolgreich meiner Kenntnis. Dort, wo sich die Westbahnstraße in die Neubaugasse ergießt, nur ein Stockwerk über dem emsig belaufenen Gehweg, verbirgt sich ein Ort des Mysteriums. Wo sich der Nachhall längst erzählter Geschichten  als beinahe physisch wahrnehmbare Kraft durch den Raum erstreckt, dort tagtRead More
elektrobiker
Die meisten Erfindungen entstehen aus Problemen. Situationen, die nach Optimierung verlangen, aus Hindernissen, deren Bewältigung ersehnt wird. Manchmal genügt der Wunsch nach einem Produkt, das es schlicht noch nicht gibt, um aus einem potentiellen Konsumenten einen Produzenten zu machen. Im Fall der Elektrobiker gab der eigene Vater den notwendigen Denkanstoß. Er war auf der Suche nach einem geeigneten E-Bike, allerdings war das elektronische Rad im Jahr 2008 noch nicht sonderlich ausgereift und die verbauten Komponenten entsprachen nicht den Vorstellungen seiner Söhne. Also beschlossen die beiden kurzerhand, ihre eigene Version desRead More
ig fahrrad
70 000 bis 80 000 Räder haben Wolfgang Leitner und sein Team schon repariert. Die ig fahrrad ist ein Urgestein der österreichischen Radszene, seit über vierzehn Jahren besteht das Fachgeschäft, doch Wolfgangs Wurzeln reichen weiter zurück. Ursprünglich kommt er aus der Raumplanung, neben dem Studium arbeitete er im Kuratorium für Verkehrssicherheit und widmete sich zunehmend dem Zweirad. Bereits damals schraubte er mit Freunden an defekten Modellen im Hinterhof, nahm an universitären Think Tanks teil und ersann Konzepte für die Integration des Fahrrads in den öffentlichen Raum. „Wir waren jung, frisch undRead More