Handwerk Tag

Posted On September 13, 2018By Daniel KlinglerIn Geheimtipp, Shops

Marokkanische Küche – Talking Textiles zu Gast bei Olina

Manchmal bedeckt ein feiner roter Film die Autos in der Westbahnstraße. Ein weitgereister Gruß aus wärmeren Gefilden. „Schon beeindruckend, dass der Saharasand bis zu uns kommt“, hört man dann von der benachbarten Sitzgruppe in der Straßenbahn. Die U-Bahn Zeitung widmet dem Phänomen eine Doppelseite und Besitzer von Autowaschanlagen reiben sich die Hände. Was in Wien nach ein paar Tagen wieder vergessen ist, gehört südlich des marokkanischen Atlasgebirges zum Alltag. Die Erben der Nomaden, die dieses Gebiet besiedeln, wissen mit dem Sand umzugehen. In der Region stellt man Teppiche aus Agavenseide her,Read More
modus_vivendi_Beitragsbild

Posted On Juli 20, 2018By Veronika FischerIn Shops

modus vivendi | Modeliebhaberei in der Westbahnstraße

modus vivendi – eine neue Lebensweise bereichert das Grätzl um die Westbahnstraße 7. im7ten hat die drei Designerinnen hinter dem Modelabel getroffen, um über modus vivendi und konträre Trends im Modekonsum zu sprechen. modus vivendi steht für alltagsnahe, urbane Mode, die den individuellen Stil unterstreicht. Die Kleidungsstücke sprechen dabei fließend die Sprache des Handwerks: zur Gänze handgemacht, vom Schnittentwurf bis zum letzten Stich vollständig in Wien gefertigt und stets darauf fokussiert, der Trägerin bzw. dem Träger einen Mehrwert zu bieten. Für die Fertigung nutzen die drei Modeschöpferinnen – Monika Bacher,Read More
Luisa_Wammes_Beitragsbild

Posted On Juni 22, 2018By Veronika FischerIn Interviews, Shops

Wie man sich polstert, so wohnt man

Als Luisa Wammes vor rund zwanzig Jahren ihren Lehrerposten an den Nagel hängt und von Tirol nach Wien kommt, ist das Tapeziererhandwerk eine Männerdomäne. Am Tag nach ihrem Umzug fängt sie an, als Näherin für einen Naturmatratzenhersteller zu arbeiten, bildet sich in Kursen weiter und beginnt schlussendlich die Lehre als Tapeziererin. Ihr Werdegang ist ein Zusammenspiel von Entschlossenheit und Dominoeffekt. Heute führt die gebürtige Tirolerin einen renommierten Handwerksbetrieb mitten im 7. Bezirk. Dicht gedrängt hängen ein paar hundert Bügel mit Stoffmustern rings um einen massiven Holztisch, der als Motherboard fungiert.Read More
Thomas Kreuz von WauWau Pfeffermühlen
Er würzt sein Essen am liebsten mit Pfeffer und Chilli, hört von allen Neubauer Unternehmern, die keinen Gastrobetrieb führen, den Satz „Host an Kaffee füa mi?“ am häufigsten und führt man sich seinen Drive vor Augen, erinnert seine Machart an einen Pitching Wedge – den Golfschläger, der den Ball aus einer schwierigen Grube zu befördern vermag. Die Rede ist von Thomas Kreuz, Designer und 360-Grad-Advokat von WauWau Pfeffermühlen. Eine Grube, meist Bunker genannt, ist im Golfen ein Hindernis – nichts für Anfänger, nichts für Zweifler, aber sehr interessant für denRead More
Titelbild mit Faltplan unsichtbares Handwerk in Neubau
Lokal, nachhaltig, einzigartig – die Vorzüge von Handwerksbetrieben sprechen für sich selbst. „Think global, act local“ ist ein immer wichtiger werdendes Motto, das es bewusst in unseren Alltag einzubauen gilt. Der Faltplan „Unsichtbares Handwerk in Wien“ gibt Aufschluss über die Hot Spots des Handwerks am Neubau und in der Josefstadt. Die meisten Menschen lieben gelebtes Handwerk. Wenn sie es entdecken! Denn oft sind Handwerksbetriebe kleine Werkstätten und Ateliers, die als Klein- oder Einzelunternehmen geführt werden. Für viele, wenn auch nicht alle gleichermaßen, gilt, dass die zeitlichen und finanziellen Ressourcen fürRead More
Eventbild_Beitragsbild
„Nachhaltig gute Laune aus kleinen  Manufakturen“. Seit Herbst 2017  bereichert die WESTBAHNSTRASSE vier das Design und Modeviertel im7ten. Exklusive Marken die  erstmals in Wien angeboten werden: MÜHLMANN Kleidung -handmade in the alps für Frauen und Männer UITomeda – lässige Schuhe für Frauen ONIS Studio- junges Schuhdesign aus traditioneller italienischer Herstellung Natural World- die coolen spanischen Leinenschuhe aus organic cotton   Wir feiern den 1.Frühling mit den neuen Kollektionen am Freitag, dem 20. April von 11 Uhr bis 22 Uhr. Dazu laden wir Sie herzlich ein! Für die Kulinarik sorgen wir,Read More
7er_Plan_Beitragsbild

Posted On Januar 12, 2018By Veronika FischerIn 7er Specials, Geheimtipp, Übers Grätzel

Vielseitig – Der 7er-Plan

Wir von im7ten haben einen Plan. Einen wunderbaren Plan! Einen, auf den man sich verlassen kann, dem man folgen und von dem man abweichen kann, ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren. Liebe LeserInnen, hier ist: DER 7ER PLAN! Wer das Grätzl schon immer auf eigene Faust entdecken, sich aber tolle Gastrotipps und Must-sees nicht entgehen lassen wollte, findet im 7er-Plan das richtige Accessoire für eine kleine Tour. In fünf Rundgängen durch das Grätzl zwischen Gürtel und Neubaugasse zeigt der 7er-Plan Wiener Flair abseits von Sissi-Kitsch und Fiaker-Romantik:Read More
Reparatur Neubau
Trotz wichtigem Termin springt das Auto nicht an, die Waschmaschine streikt und der neue Laptop tut seit dem letzten Update auch nicht mehr, was er soll. Ziemlich bitter, aber kein Grund, in Selbstmitleid zu versinken. Manchmal hat man einfach Pech, das gehört eben dazu. Sonst wäre es ja zu einfach. Zum Glück gibt es unzählige Unternehmen in Neubau, deren Job dort beginnt, wo andere nur noch schwarzsehen. Das bezieht sich nicht ausschließlich auf den kaputten IPhone-Bildschirm, sondern auf so ziemlich alles, was man eben reparieren kann. Wir haben für euchRead More
Pattermann_Beitragsbild
Jüngst habe ich den im7ten-LeserInnen eine Fortsetzungsgeschichte zu folgender Frage versprochen: Wer war der Vormieter der Rauch Juice Bar in der Neubaugasse 13? Dass es die Firma Heinrich Bartik Lederwaren war, konnte ich bereits in diesem Blogeintrag berichten. Die Geschichte hört hier, mit der Schließung von Bartik Lederwaren, allerdings nicht auf. Es war der untrügliche Grätzlspirit, der sich bei meiner Recherche bemerkbar machte und damit die Beantwortung der Frage von einer Ein-Wort-Antwort zu einer Anekdote werden ließ: da ich bei der On- und Offline-Suche nur wenige Informationen an die OberflächeRead More

Posted On September 20, 2017By Denise ParizekIn Selbstbewusste Frauen

Selbstbewusste Frauen – Ina Kent

Mit der Blüte des österreichischen Stummfilms zwischen 1918 und 1923 entwickelten sich die Neubaugasse und angrenzende Straßen zum Filmviertel, wo fast alle in Wien im Film tätigen Unternehmen ihren Sitz oder zumindest eine Niederlassung hatten.  Vor 1938 teilten sich dutzende Filmverleiher und -produzenten den Markt untereinander auf. Mit dem „Anschluss“ an Deutschland und der Vernichtung der zuvor mehrheitlich jüdisch dominierten Filmbranche wurde die Geschichte des Filmviertels temporär beendet. Heute ist die Lindengasse und Umgebung wieder Sitz einiger Produktionsfirmen und am Spittelberg ist unter anderem das Büro der österreichischen Filmkommission. InRead More