Ein Blick in das Geschäft von Stielreich

Posted On 19. Dezember 2019 By In Allgemein, Shops With 159 Views

Sti(e)lreich – ein Stillleben in 3D

Martina Kugler ist Meisterfloristin mit einem Auge für Ästhetik und einem feinen Sinn für Alltagskunst. Mit dem Sti(e)lreich Conceptstore hat sie sich den Traum vom eigenen Geschäft erfüllt.

Tassen, aus denen Goldilocks trinken und Teller von denen sie naschen möchte, ein Schwedenhaus im Bullerbü-Style, auf dem die fantastischen Bücher des Oetinger-Verlags thronen und zum Schmökern einladen, Deko, die aus einer Wohnung ein Zuhause macht – das ist Sti(e)lreich. Zumindest ist das der Sti(e)lreich Conceptstore, der Anfang 2019 in der Kaiserstraße 90 seine Tore geöffnet hat.
Wenngleich man vermuten könnte, dass selbiger noch in den Kinderschuhen steckt, wird man bei genauerem Hinsehen entdecken, dass der Siegeszug des Sti(e)lreich-Styles bereits vor fünf Jahren mit einem Onlineshop begann. Onlinehandel und stationärer Handel – zwei Paar Schuhe … die das Dreamteam Martina Kugler und ihr Mann Tom gemeinsam füllen.

Tassenliebe: Sti(e)lreich in der Kaiserstraße 90 verkauft wunderschöne Tumbler aus Keramik

Vom Blumenstiel zum Interiorstyle

Der Einstieg von Martina Kugler ins Home-and-Living-Business ist ein ungewöhnlicher: Zwanzig Jahre lang führen die gelernte Meisterfloristin und ihre Mutter ein renommiertes Floristikfachgeschäft in der Wiener Innenstadt. Der Abschied der Mutter in die wohlverdiente Pension bringt 2014 auch für Tochter Martina einen Wechsel. Sie verkauft das Geschäft und konzentriert ihre Energie auf ihre beiden, damals noch kleinen, Kinder. Ihre Leidenschaft für alles, was Alltag und Wohnen schöner macht, führt sie schon bald zur Vision eines Onlineshops für hübsche Wohnaccessoires, die sie kurze Zeit später realisiert. Tatkräftige Unterstützung bekommt sie von ihrem Mann Tom, der seine Technikaffinität beim Aufbau des Onlineshops sowie dem dahinterstehenden Lager bzw. Warenwirtschaftssystem nutzt und das Unternehmen durch seine strategische Herangehensweise auf solide Beine stellt. „Der Schritt in die Technik ist sehr wichtig. Wir haben unsere Schiene gefunden und wissen, wie wir KundInnen online erreichen“, erklärt er.

Schöne Tassen in Wien kaufen: bei Stielreich findet man alles, was das Interiorherz begehrt

Vom Onlinebiz zum stationären Einzelhandel

Vier Jahre später ist das Unternehmerpaar bereit für den nächsten Schritt, der nicht in erster Linie einer wirtschaftlichen, sondern vielmehr einer Überlegung aus Leidenschaft folgt: Wieder einen stationären Shop zu führen. Der Kundenkontakt, das Dekorieren, der Raum, in dem die kreative Seele sich ausleben kann, beginnt Martina Kugler zu fehlen und so wagt sie mit der Eröffnung des Conceptstores in der Kaiserstraße 90 Anfang 2019 einen großen Step für ihr Business.

dream a little dream Dekoanhänger

Diese antizyklische Herangehensweise macht das Unternehmen zu einer Besonderheit im Einzelhandel, hat sich Tom Kugler doch in den vergangenen Jahren seit der Gründung des Onlineshops veritables Wissen über den Onlinehandel aneignen können. Die richtige Positionierung, das Treubleiben einer Schiene und ein weises Abstandnehmen vom „Preistrara mit unterirdischen Margen“ sind drei Learnings, die der Unternehmer als Erfahrungsschatz mit auf den Weg genommen hat.
Außerdem sind Martina und Tom Machertypen – um die Kosten gering zu halten, nimmt Tom die Umbauten im Geschäft selbst vor, zimmert einen Ladentisch, spachtelt und werkt, während sich Martina mit großer Leidenschaft um liebevoll selbstgemachte Arrangements kümmert, die es hier exklusiv zu erstehen gibt – kreative Adventkränze aus Gummibärchen, Marshmallowstangen oder Popcorn sind neben einer Amaryllisknolle auf Storch-ähnlichen Drahtbeinen echte Hingucker. Die Amaryllis wird sich einige Tage nach dem Kauf aus ihrer Knolle wagen, dann wächst der Stängel langsam zum Hals und nach vier bis sechs Wochen öffnet sich die Blüte. Mit weißen kleinen Engelsflügeln am Rücken (auf der Knolle) nennt Martina ihre Schöpfung liebevoll Amy, den Weihnachtsengel, dessen Anleitung es auch zum Nachbasteln auf dem Sti(e)lreich-Blog gibt.

Stillleben in 3D

Während sich das klassische Stillleben der Malerei mit der Darstellung alltäglicher Gegenstände befasst, ist Sti(e)lreich so etwas wie der dreidimensional gewordene Traum dieses Genres: In der Mitte des Shops steht eine reichgedeckte Dekotafel, kopfüber baumelt Christbaumschmuck, der das Funkeln der drapierten Lichterkette tanzen lässt. Verspielte Mistelzweige aus Keramik, daneben Kerzen in weihnachtlichen Formen, dahinter Kerzenständer im Rehbock-Krickerl-Design aus Aluminium und fast beiläufig liegen da faustgroße Walnüsse im Antiksilber-Look von Broste Copenhagen. Es ist ein Kunstwerk, das Lust darauf macht, sich der aktuellen Jahreszeit hinzugeben. Ist Weihnachten vorbei, werden andere Themen den Look des Geschäftes dominieren – Vasen, Heimtextilien, Küchenaccessoires, Schönes für Garten und Terrasse. Dem Überraschungseffekt, der beim Betreten des Shops jedes Mal passiert, liegt ein Zauber inne.

Kerzen im Bockerl-Design, Kiefernzapfen-Kerzen

Stück für Stück zum Interiorglück

Meist sind es nordische oder französische Labels, die Martina Kugler mit ihren Accessoires überzeugen, doch die kreative Unternehmerin, die sich laufend auf Messen nach den neuesten Trends umsieht, ist auch offen für Anderes. Qualität ist eines der wichtigsten Auswahlkriterien.
Neben den sorgsam ausgewählten Artikeln für ein gemütlich eingerichtetes Zuhause findet man hier in der Kategorie Hits 4 Kids Spielwaren, Dekoartikel für ein fröhliches Kinderzimmer, Geschirr und Partyaccessoires, die nicht nur Kindern gefallen, sondern auch beim Gustieren und Verschenken Freude bereiten.

Paddington Bär Geschirr für Kinder in Wien kaufen: bei Sti(e)lreich

Wer das haptische Erlebnis beim Einkauf nicht missen möchte, kommt in die Kaiserstraße 90, für alle anderen ist das über 10 000 Artikel umfassende Sortiment von Sti(e)lreich nur einen Mausklick entfernt.

Sti(e)lreich Conceptstore
Kaiserstraße 90, 1070 Wien
stielreich.at
Sti(e)lreich ist auch auf Facebook und Instagram unterwegs.

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 11 – 19 Uhr
Samstag: 11 – 17 Uhr
und im Onlineshop 24/7

 

Tags : , , , , ,

... legt Wert auf treffende, bedeutungsschwere Worte. Hat dafür sogar eine Waagschale. Liebt das Kreative und Ungewöhnliche. Erzählt den im7ten-LeserInnen am liebsten UnternehmerInnengeschichten, die man beim Einkaufen im Grätzl sonst nicht so schnell erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.