All posts by Miriam Tsekas

miriam.tsekas@gmx.net'

Die Germanistikstudentin liebt die Natur sowie die Kultur gleichermaßen. Ihr Bestreben, in der Kultur schöpferisch Fuß zu fassen und für eine breite Allgemeinheit tätig zu werden, hat sie in der Recherche am Volkstheater bereits verwirklicht. Was die Natur anbelangt, geht ihr aber weiterhin nichts über einen regennassen Sommertag oder schneebedeckte Berge. Derart minimalistisch und existenziell kann das Schreiben also sein und wer sich davon selbst ein besseres Bild machen möchte, liest am besten gleich auf www.im7ten.com nach ☺

Tagebuch Zeichnung Franz Blaas

Posted On February 1, 2016By Miriam TsekasIn History

KW 06 – Tagebuch von Franz Blaas

Die Westbahnstraße aus der Froschperspektive. Und das Weltgeschehen. Ein Tagebuch – Format. 14. Februar: Zwei Autofahrer streiten beim Einparken, ich habe zu spät gesehen worum es geht, und dann gibt der eine dem Anderen zwei Vodkaflaschen und holt eine schwere Tasche aus dem Kofferraum – Beobachtung ohne Lösung, worum es geht – Schneefall! Handelsabkommen zwischen USA und EU soll abgeschlossen werden. Der 100. Tibetische Mönch hat sich angezündet. 13. Februar: Schneetreiben, aber alles sehr unspektakulär – Türteile abgelegt, beim Mistkübel vorne, beim scheußlichen Haus, wer erspart sich den Weg zurRead More

Posted On January 25, 2016By Miriam TsekasIn History

KW 04 – Tagebuch Franz Blaas

Die Westbahnstraße aus der Froschperspektive. Und das Weltgeschehen. Ein Tagebuch – Format. 31. Jänner: Für ein winziges Loch zum Wasserrohr wurden 5 Parkplätze zum Halteverbot gemacht. Konnte mein Auto gerade noch umparken, bevor es abgeschleppt wurde. EU-Außenministertreffen in Brüssel, Syrien + Mali sind Thema. 30. Jänner: Kirchencafe, beinahe täglich, um ca. 9. Der Mann mit der Schwester war lang im Krankenhaus,, die dünne Frau, die furchtbar gehustet hat, starb vor Weihnachten. Hundescheiße und Redbulldosen kommen am Straßenrand zum Vorschein – ein Ausbund an Scheußlichkeit so ein Wiener Jännertag. Israel-Angriffe in Syrien? Militärzensurregeln.Read More
Das Tagebuch von Franz Blaas

Posted On September 6, 2015By Miriam TsekasIn History

Tagebuch von Franz Blaas September 2013

Die Westbahnstraße aus der Froschperspektive. Und das Weltgeschehen. Ein Tagebuchformat. 6. September 2013: Alarmanlage im Uhrengeschäft, gegenüber, ging um drei los, dauerte lange, bis sie wieder ausgeschaltet wurde. Vespa-Roller sind immer mehr abgestellt. Deutschland: Österreich 3:0, Russland stimmt Militäranschlag gegen Syrien nicht zu. 5. September 2013: An der Hauswand von Schreiners Gasthaus ist ein neues großes Graffiti, ein Birdcode. Treffen der G20 in Petersburg. Wirtschaft und Syrien. 4. September 2013: Zwei Bäumchen, kümmerlich, bei der Haltestelle 49 stadteinwärts, wurden ausgegraben und weggebracht. Vorm Felzl wurde eine Sitzbank aufgestellt. Fukushima hat vieleRead More

Posted On June 7, 2015By Miriam TsekasIn Insiders' Tip, Neigbourhood News, Shops

I love bread

I’m hungry and I have a craving for yummy, tasty bread! Time is not on my side, it’s late and the only culture I have at home is in my music collection – which can’t help me make my own sour-dough bread. It actually doesn’t take much to make your own fresh steamy loaf of bread. The more ingredients used, the more interesting it gets but this is entirely up to the maker. But it does take time – lots of time. Especially when you first make your yeast cultureRead More

Posted On June 7, 2015By Miriam TsekasIn Architecture

An architectural evening stroll

Nine architects and seven buildings – an architectural trip through the seventh district begins. Johann Nepumuk Adametz Our trip begins in Bernardgasse. Back in the year 1851 Johann Nepumuk Adametz adapted the residential building number 2 which was erected in 1817. During this time the population of Vienna was growing substantially which can be noticed in the building design and adaptations. Many similar houses were raised to create more living space. Gustav Orglmeister and Franz Kupka We now turn round the corner and stand in front of the entrance toRead More