calle_libre_Beitragsbild

Posted On 8. August 2017 By In Events With 1740 Views

Street Art – let the streets be free

Graffiti und Street Art sind in jeder Großstadt ein Thema, so auch in Wien. Das es sich hierbei um eine Form von Kunst handelt zeigt Wien an vielen Stellen, wie zB den Donaukanal. Street Art steht für nichtkommerzielle Kunst im öffentlichen Raum. Bilder und Symbole stehen im Vordergrund und sind Teil des Stadtbildes. Steet Art gibt Künstlern abseits von Kriminalität und Vandalismus eine Ausdrucksmöglichkeit und eine Kommunikationsform mit ihrer Umwelt. „Das Medium ist die Botschaft!“, sagte schon Marshall McLuhan. Urbane Kunst in der Öffentlichkeit zum Thema zu machen und ein Festival daraus zu kreieren machen nicht viele.

Der Verein Calle Libre

Calle libre (spanisch für freie Straße) bedeutet: „öffentlicher Raum ist ein Platz für Demokratie und wir alle gestalten ihn gemeinsam. Künstler sollen Mitspracherecht haben wie der gemeinsam genutzte Raum aussieht und nicht nur die öffentliche Hand oder Private.“, so Jakob Kattner. Er hat den Verein 2014 ins Leben gerufen. Seit einem 14monatigen Aufenthalt in Lateinamerika beschäftigt ihn das Thema und inspirierte ihn zu seiner Doktorarbeit.

Street Art Festival für urbane Ästhetik

Vom 9. bis 12.8.2017 zieht sich ein Mix aus Workshops, Artist Talks, Live Paintings und Party durch das Festivalprogramm. Was gleich auffällt ist, dass der Dialog zur Bevölkerung gesucht und gewünscht ist. „Eine partizipative Struktur soll entstehen, in dem kulturelle Positionen, Meinungsbildung, Sozialität und künstlerischer Ausdruck wirken können.“, so Jakob.

Wo und was?

Unser besonderer Tipp sind die Live Paintings: 9.-12.8. von 12:00 – 1800

Hier ein Auszug aus dem Programm für den 7ten:

  • Emil Maurer Park, 1070 (Dourone, Milu Correch)
  • Breite Gasse / Street Art Passage, 1070 (Size Two)
  • Calle Libre urban art tour 11.8.2017 von 17.00 – 19.00
    Treffpunkt: Karl Farkas Park, 1070 Wien
  • Block Party: offical Calle Libre closing event 12.8.2017 von 14.00 – 22.00
    Emil Maurer Park, 1070 Wien
    Line Up:
    14-17 Lucia (better days)
    17-19 Rapha Ramires (Disco Nostra/ TddT)
    19-21 Allbartross (Rainbow Ranger Disco Club/TddT)
    21.30 – 00.00 Film Screening “The Deepest Depth of the Burrow”

Nähere Infos findet Ihr auf der Facebook-Veranstaltung Calle Libre – festival for Urban Aestethics oder  www.callelibre.at.

Wir sind sehr gespannt auf das neue Stadtbild und wünschen Euch kreativen und künstlerischen Tratsch bei urbaner Kunst im 7ten!

In der Veranstaltungsreihe bei im7ten.com sind wir auf der Suche nach Außergewöhnlichem, Sinnvollem und guten Tipps aus dem 7ten. Das „Calle Libre“ Festival hat uns inspiriert!

Wollt Ihr mehr lesen zu dem Thema Street Art? Dann seht hier: Kunst im Vorbeigehen.

 

Das war 2015

2014 sind bereits Teilstücke vom Flex, Tel Aviv Beach und Badeschiff neu gestaltet worden. 2015 lag der Schwerpunkt im 7ten und 6ten Bezirk.

Live Paintings vom 14.-16.08.2015  von 14:00-20:00 Uhr:

  • Andreasgasse/ Richtergasse: Andreas Park
  • Breite Gasse: Street Art Passage (MQ)
  • Capistrangasse/ Fillgradergasse
  • Kaunitzgasse 33

Und für die Partywütigen:

Kick off Party im Cafe Leopold am 14.08.2015 ab 22:00 Uhr

babyolmec-badeschiff

Tags : , , ,

christiane.paulitsch@stadtfein.at'

Die Harmonie und die Symmetrie liebend, so sieht das empfindsame Innenleben der Stadtfein Assistentin aus. Beim Schreiben auf www.im7ten.com ist ihr der rote Faden wichtig, sie mag rhetorische Fragen und drückt ihre Gedanken gerne in Klammern aus – manchmal auch ihren Sarkasmus. Sie möchte zum Nachdenken anregen und Emotionen erwecken. Zur gleichen Zeit neugierig und ruhig kann sie sein, und humorvoll ist sie auf jeden Fall – was die firmeninterne Tätigkeitsbeschreibung „Miss Marplen“ signifiziert ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.