Portal Lingeria Macciato

Posted On 31. März 2016 By In Geheimtipp, Shops With 3471 Views

Bella vita in der Lingeria Macchiato

Die Lingeria Macchiato ist ein heißer Tipp für alle, die in Sachen Unterwäsche und Dessous genauso viel Wert auf Optik wie Tragekomfort legen.

Heiße Milch, ein Espresso aus stark gerösteten Bohnen und wattig-weicher Milchschaum – so würde man erwarten einen perfekten Latte Macchiato im Café zu bekommen. Doch nicht nur dort versteht man etwas von „bella vita“, Entspannung und Genuss mit Leib und Seele …
In genau diese Stimmung tritt man ein, wenn man durch die verglaste Türe der Lingeria Macchiato in der Neubaugasse 51 (Update August 2019: Die Lingeria Macchiato ist umgezogen! Neue Adresse: Hermanngasse 5, 1070 Wien) kommt. Die Einrichtung ist liebevoll: Braun- und Cremetöne fließen sanft ineinander, greifen die Farben jeder möglichen Kaffeekomposition auf und erzeugen eine wunderbar-heimelige Atmosphäre, in der sich gemütlich das machen lässt, wofür frau hierherkommt: Sich selbst etwas Gutes tun. Es duftet nach dem Kaffee, den Inhaberin Kristina Purzner gerne zum individuellen Einkaufserlebnis reicht, während sie der Kundschaft mit kompetenter Beratung zum passenden „underneath“ verhilft.

Der perfekte Look

Die Lingeria Macchiato ist die Adresse für elegante Dessous abseits großer Modeketten. Hier bekommt man sorgfältig ausgewählte Stücke – verspielt und feminin im Design, in den Größen A bis G, komfortabel und hochqualitativ in der Umsetzung und bei all dem auch noch dem Anlass entsprechend – ob für den Business Look, eine rauschende Ballnacht, den Hochzeitstag, zum flotten Dirndl oder für einen gemütlichen Sommerfrische-Auszeit-Tag … hier findet frau den (knappen) Stoff, aus dem die Träume sind.

 

Unter der fachkundigen Beratung von Kristina Purzner ist der richtige BH auch rasch gefunden. Was viele nicht wissen: Es gibt etwa 100 BH-Größen – die gängigsten 50 führt die Lingeria Macchiato. Wenn man sich die große Auswahl vor Augen führt, wird man von der Tatsache wenig überrascht sein, dass viele Frauen beim BH-Kauf tendenziell zur falschen BH-Größe greifen. Das muss aber nicht sein! Was es mit den verschiedenen Cup-Größen und dem Brustkorbumfang auf sich hat, verrät Euch die Dessous-Expertin gerne – ausführliche Beratung und genüssliches Aussuchen gehörten zum Standardprogramm.

Macchiato – so vielfältig wie das Leben

Der 2014 eröffnete Lingerie-Store erfreut sich eines hohen Beliebtheitsgrads, was vor allem der Authentizität seiner Inhaberin Kristina Purzner zuzuschreiben ist. Als Jugendliche liebt sie es, Tanzen zu gehen, schneidert sich während ihrer Schulzeit Kleider, was nicht passt, wird passend gemacht. Sie arbeitet zu Studienzeiten bei einem österreichischen Unterwäsche-Riesen im Verkauf und ist mit ihrem Erfindergeist und ihren Bemühungen, Kundinnen genau das zu bieten, was sie benötigen, eine so beliebte Beraterin, dass viele Stammkundinnen explizit zu ihr kommen – eine Seltenheit in einem Großkonzern. Ihr beruflicher Weg führt sie weiter in die Werbung und Marktforschung und so sehr sie ihren Job dort mag, ihr fehlt der tägliche Kontakt mit Menschen, denen sie ein Lächeln ins Gesicht zaubert, indem sie sich Zeit für ihre individuellen Anfragen nimmt: BH-Träger, die rutschen, Bügel, die einschneiden, unglücklich gewählte Cup-Größen, Necklines, die besonderer BH-Lösungen bedürfen. Kristina Purzner ist der MacGyver der Dessous, weil sie weiß, dass Sich-wohlfühlen-in-der-eigenen-Haut viel mit der dünnen Schicht darüber zu tun hat und löst mit wenigen Handgriffen so manches knifflige Kleidungsrätsel.
Schlussendlich wagt sie den Schritt: Nach einem dreiviertel Jahr der Planung eröffnet sie vor genau zwei Jahren die Lingeria Macchiato. Der kleine Fleck im Namen (macchiato: gefleckt) ist bewusst gewählt – die Perfektion der Schönheit liegt nicht in der Makellosigkeit, sondern vielmehr in der Individualität.

Wissen, woher’s kommt

Zweimal im Jahr fährt Kristina Purzner nach Paris, um sich Überblick über Hersteller und Lieferanten zu verschaffen. Rasch wechselte sie ihren Fokus von den großen Marken zu kleineren Herstellern – Newbies, so wie sie, die mit besonders viel Engagement an die Arbeit gehen. Ihre beiden Hauptlieferanten sitzen in Lettland und Polen und produzieren ihre hübsche Wäsche direkt in Europa. Auch eine Marke aus Kanada hat sie sich ausgesucht und für die beliebten unsichtbaren Höschen zeichnet ein italienischer Hersteller verantwortlich – daraus ergibt sich ein wunderbarer Mix. „Kundinnen suchen etwas, was wirklich für Kundinnen gemacht ist“, weiß die Unternehmerin und pflegt deshalb den Kontakt zu ihren Herstellern sehr bewusst.

Dessous für alle Frauen

Weißer Spitzen-BH von AmoenaEin ganz besonderes Herzensanliegen ist es Kristina Purzner, allen Frauen die Möglichkeit zu bieten, sich in zauberhaften Dessous feminin und sicher zu fühlen und führt daher Modelle abseits der standardmäßig erhältlichen Schwarz-, Weiß-, Nude-Schiene. Die Produkte eignen sich für Frauen, die nach einer Mastektomie besondere Modelle benötigen und kombiniert funktionellen Komfort mit eleganten Designs. Die fest eingenähte Tasche stellt sicher, dass eingelegte Prothesen garantiert nicht verrutschen. Nach Abheilung der Operationsnarben und Versorgung durch den Bandagisten über die erste Phase, möchte die Lingeria Macchiato ein Ort sein, an dem Frauen nach einem so massiven Eingriff ein Stück weit Frausein mit einem normalen Shopping-Erlebnis zurückgewinnen: Gustieren, probieren und den Körper liebevoll in etwas Schönes, gut Sitzendes hüllen.

Ein spannendes Interview zum Thema BH, Brustkrebs und Mastektomie mit Kristina Purzner finden Sie hier auf im7ten.

Die Zusammenarbeit mit dem Charity-Projekt Dancer Against Cancer von Yvonne Rueff war deshalb auch ein logischer Schritt für Lingeria-Inhaberin Kristina Purzner. Neben dem Engagement der Lingeria Macchiato als Sponsor schlüpft die tanzbegeisterte und -talentierte Unternehmerin alljährlich persönlich in die Tanzschuhe und unterstützt mit ihrem Engagement den Kampf gegen Krebs.

Am Neubau zuhause

Die Lingeria Macchiato passt perfekt ins Grätzl, denn die Worte, mit denen Kristina Purzner den 7. Bezirk beschreibt, kann man 1:1 auf ihren Laden umlegen: charmant, nachhaltig und persönlich. Sie selbst genießt es, die Siebensterngasse entlangzuflanieren oder Neubaugasse und Westbahnstraße zu erkunden, wo es dicht gesiedelt viel zu entdecken gibt. Darüber hinaus schätzt sie den Zusammenhalt, den es unter den UnternehmerInnen der Gegend gibt – viele einzelne ergeben gemeinsam ein großes Ganzes.

Die Lingeria Macchiato findet Ihr übrigens auch auf Facebook.

Lingeria Macchiato
Neubaugasse 51/1,  1070 Wien (Update August 2019: neue Adresse: Hermanngasse 5, 1070 Wien)
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch & Freitag: 11:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 11:00 – 19:30 Uhr
Samstag: 11:00 – 17:00 Uhr
www.lingeria-macchiato.at

 

 

Fotos: Veronika Fischer

 

Tags : , , , ,

... legt Wert auf treffende, bedeutungsschwere Worte. Hat dafür sogar eine Waagschale. Liebt das Kreative und Ungewöhnliche. Erzählt den im7ten-LeserInnen am liebsten UnternehmerInnengeschichten, die man beim Einkaufen im Grätzl sonst nicht so schnell erfährt.

3 Responses

  1. Office@handschuh-neubau.at'

    Ein wunderbarer Fundus für schönes anschmiegsames super weibliches in einem charmantem Rahmen verpackt!

    Eine Bereicherung in unserer Neubaugasse
    Alles liebe
    Von
    Handschuh-Neubau.at
    Eurer schräg vis a vis “Nachbarin”😉🙃👍🏻

    • gudrun.kirchert@stadtfein.at'

      Liebe Frau Budweiser,
      vielen Dank für Ihre lieben Worte zur Lingeria Macchiato. Es ist wunderbar zu sehen wie die Unternehmer der Neubaugasse einander unterstützen.

      Liebe Grüße vom
      im7ten-Team

    • willkommen@lingeria-macchiato.at'

      Danke liebe Kollegin!!
      Ich freue mich auch jetzt, ein paar Monate später, sehr über diese total schöne Bemerkung!
      Hab den Post leider erst jetzt gesehen.. sonst hätte ich das nicht unkommentiert lassen. 🙂
      Alles Liebe nach “gegenüber”!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.