All posts by Gast

info@westbahnstrasse.com'

Posted On November 20, 2015By GastIn Events, Shops

You make me feel…

Die Kunst den Menschen im richtigen Moment in dem perfekten Bild festzuhalten und das Können Licht und Schatten als Instrument der Gestaltung richtig einzusetzen. Der polnische Fotograf, Witold Dybowski, gibt mit seinen Fotos die Stimmung wieder, in dem der Mensch sich befindet. Ausdrucksstark setzt er Licht und Schatten ein, um den einen perfekten Moment in ein Bild umzuwandeln. Dybowski kommt aus der Modefotografie und hat sich in der Architekturfotografie einen Namen gemacht. Seine Bilder lösen Emotionen in uns aus und regen an, den Satz zu vervollständigen: „You make me feel…“ frei, unbeschwert,Read More

Posted On November 19, 2015By GastIn Shops

Der lange Weg der Guaten Stoffe

Arlindo‘s paradiesapfelroter Jeep rumpelt über die mit Schlaglöchern übersäte, staubige Landstraße. Rechts und links ragt die immergrüne Vegetation wie eine Wand vor uns auf, Bäume hoch wie Kathedralen. Die animalische Kakophonie steigert sich zum Crescendo; die Sonne brennt vom Himmel. Wir sind wieder mal in Guatemala, genauer gesagt im Hochland rund um Quezaltenango und mit unserem amigo unterwegs, um neue Produzenten, neue Farbkombinationen, kurz gesagt neue guate stoffe zu entdecken. Denn die Idee, die Essenz und die Intention unseres kleinen Shops in der Wiener Westbahnstraße ist es, nicht den einfachen,Read More

Posted On November 12, 2015By GastIn Events

Sichtweisen auf die Essenz des Lebens

Reduktion Eine Ausstellung mit Walter Angerer-Niketa, Tom Hackney, Karl Hikade, Eric Kressnig und Alfred J. Noll zeigt vom 20.11.2015 bis 10.1.2016 in der zs art Galerie: Sichtweisen auf die Essenz des Lebens 5 Positionen erzählen von maximal Reduziertem: Minimalismus strebt nach Objektivität, Klarheit und Logik. Die Reduktion auf einfache und übersichtliche, meist geometrische Grundformen (Primary Structures) ist typisch für diese Kunstrichtung. Die Titel der Werke helfen, die oft philosophische Symbolik dahinter zu erfassen: Walter Angerer-Niketa: Metallfaltung 2 Tom Hackney: Chess Painting No. 49 Marcel Duchamp vs. Francois Le Lionnais, Paris,Read More

Posted On November 6, 2015By GastIn Events

Durch die Linse einer Einwegkamera

Was bekommt man von Uganda zu sehen, wenn man Kindern mit Behinderung Einwegkameras gibt und sie bittet, die Welt durch ihre Augen sichtbar zu machen? Making of So machen sich 10 Einwegkameras auf den Weg in den Süden und werden an einige im Vorfeld ausgewählte Kinder verteilt, damit sie Fotos zu einem bestimmten Thema machen – z. B.: was sie bewegt, ihr Alltag, was ihnen Spaß macht, was Glück für sie bedeutet, etc. Und sie werden vor Ort von den Kindern sofort in Betrieb genommen. Manchen Kindern muss man die Funktion erst zeigen,Read More
Es grünt so grün, wenn Neubau’s Blumen blühen … Es regnet, in Strömen, als ich mich zu den ersten Etappen meiner Blumengeschäfte-Erkundungstour im Grätzel aufmache. Gut, denke ich mir, das muss ein Zeichen sein – denn wofür ist der viele Regen bestimmt gut? Richtig: für all die Pflanzen, und Bäumchen, und Blümchen… Also nichts wie rein, und das erste Ziel meiner Recherche heimsuchen: Blumen Brigitte Aigner Westbahnstraße 5a www.blumen-aigner.at Allerlei Blumiges und Kurioses Gleich als ich das Geschäft betrete, umgibt mich ein heimeliges Gefühl der Geborgenheit – so viel Grün undRead More

Posted On September 18, 2015By GastIn Shops

Niemand ist eine Insel

Welche Leiter erklimmen wir heute? Getreu der Fotoserie, die den neuen Folder von buntwäsche schmückt, kann man sich diese Frage auch ohne Zögern im Hinblick auf den beruflichen und familiären Alltag der Geschäftsinhaberin Melanie Lediger stellen. Die Mutter dreier Töchter ist sicht- und fühlbar stolz: auf das, was ihre Mädels beitragen zum Ausbau der Marke buntwäsche. Auf ihr Verständnis, wenn die gemeinsame Zeit mal wieder knapp wird; und ihre Bereitschaft zur Unterstützung, z. B. hinterm Verkaufspult und auch hinter sowie vor der Fotokamera. Und sie ist stolz auf ihren Mann,Read More

Posted On September 11, 2015By GastIn Events

Zwischen Drinnen und Draußen

Diesem Zwischenraum nähern wir uns schon wieder mit unaufhaltsamen Schritten, wenn die Tage allmählich merkbar kürzer werden und auch kühler, wenn die Nächte dunkler werden und das Drinnen oft verlockender ist als das Draußen. KulturHerbstNeubau 15.9. bis 3.10.2015 Bei näherer Betrachtung der KulturHerbstNeubau 2015 Titelseite fällt jedoch auf, dass das Motto „Zwischen Drinnen und Draußen“ noch andere Interpretationen fordert, noch mehr Spielraum für Vorstellungskraft und Kreativität bietet. Der Baum, der zu einer Hälfte aus einem jener pinkfarbenen Pflanzentöpfe zu sprießen scheint, wie sie in Übergröße entlang der Kaiserstraße daheim sind.Read More

Posted On September 3, 2015By GastIn Events

Breakfast at Tiffany’s

ähmm @ Neubaugasse Eine Einladung zu einem gemütlichen Frühstück zum Wochenendauftakt, wer würde da schon nein sagen. Für alle die Lust haben, bietet sich morgen die Möglichkeit die Geschäfte in der Neubaugasse mal anders kennen zu lernen. Entspannt und ungezwungen mit UnternehmerInnen plaudern und in den Tag starten. Wo, Was, Wann: Am 4. September 2015 gibt es von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr für alle KundInnen und alle die es noch werden wollen, Breakfast! RAUCH JUICEBAR, Neubaugasse 13 Bei einem gemütlichen Frühstück mit einer leckeren Saft und Sandwich “Kombi”, könnenRead More
„Ein Semmerl mit 5dag Extra und einem Gurkerl, bitte!“, dieser einerseits nur allzu nachvollziehbare Gusto aber andererseits halt doch so gar nicht geschäftserhaltende Umsatz hat auch dazu geführt, aber nicht nur. Die überhand nehmenden Supermarkt-Ketten mit ihrem unschlagbaren Sortiment und den ebensolchen Preisen; der schwache Konsum, bedingt durch die Wirtschaftskrise und auch die verpasste Spezialisierung hat sie ausgemerzt, einen nach dem anderen. Der Online-Handel und die Abwanderung in die Städte haben ihr Übriges dazu getan – einer um den anderen hat aufgegeben, musste zusperren, ist dem Druck der Großen undRead More

Posted On Juli 31, 2015By GastIn Geheimtipp, Shops

Pop-Up Stores und der 7te Bezirk

– Liebe auf den ersten Blick! Der eine oder andere von Euch hat den Begriff ‚Pop-Up Store‘ sicher schon einmal gehört, oder? Egal, ob Ihr schon Experten seid oder Euer Pop-Up Store-Wissen noch in den Kinderschuhen steckt – hier lest Ihr, wie viel Spaß Pop-Up Stores machen und welche Möglichkeiten sie bieten. Prinzipiell kann jeder einen Pop-Up Store eröffnen. Man braucht eine Idee. Vielleicht ein Produkt. Bzw. ein Konzept, wie es heutzutage so schön heißt. Oder eine Dienstleistung. Oder ein Kunstwerk. Oder der Pop-Up Store selbst wird das Kunstwerk, indemRead More