MelissaAntunes-Dimensions

Posted On 30. Juni 2017 By In Selbstbewusste Frauen With 398 Views

Selbstbewusste Frauen – Antonia Wagner Strauss – im7ten

Manchmal kann auch der Heimatbezirk wie ein Dorf wirken, aus dem man nur entkommt, wenn man in die Ferne reist. Andererseits hat diese Viertelkultur auch den Vorteil, dass Nachbarn zusammenwachsen. Ich habe Antonia Wagner-Strauss kennengelernt, da war sie ca. 3 Jahre alt und in der Kindergruppe im Amerlinghaus. Damals leitete ich die Galerie Artemis von Dr. Georg Kahlig genau vis a vis. Die Kinder kamen oft am Nachmittag zu mir in die Galerie, weil es da anscheinend spannender war, so auch Antonia.

Antonia Wagner Strauss – Künstlerin, Performerin, Musikerin

Melissa Antunes de Menezes – Literaturwissenschaftlerin und Künstlerin

Antonia Wagner-StraussAntonia lebt immer noch im 7. Bezirk; Sie lebte einige Jahre Paris und absolvierte viele Reisen, bevor sie wieder zurückkam. Heute lebt sie mit ihrer Partnerin Melissa in einem Hinterhof in der Burggasse. Beide studieren an der Akademie der Bildenden Künste, Antonia in der Klasse von Martin Guttmann, Melissa macht ihr Doktorat. Sie kam vor 6 Jahren aus Brasilien nach Wien. Ein Abschluss am Institut für Komparatistik war der Plan, da das Studium aber ihren Erwartungen nicht entsprach, änderte die diese Pläne und fasste den Entschluss, ihren Abschluss an der Akademie zu machen.

Antonia fokussiert ihre Arbeit auf die Ermächtigung des weiblichen Körpers und das Hinterfragen von herkömmlichen Konzepten wie Geschlecht, Körper und Identität. Ihre Fotoprojekte sind Dialoge zwischen dem Modell und der Kamera. Sie inszeniert Körper im Bewusstsein der eigenen Privilegien einerseits und als Instrument zum Anstoß für feministische Diskussionen. Antonias Arbeiten visualisieren die erweiterten Kontexte des intersektionalen Feminismus.

In ihrem Soundprojekt TONY RENAISSANCE geht Antonia als Musikerin noch einen Schritt weiter. Ihre Androgynität gekoppelt mit Stimmvariationen von mädchenhaften Flüstern bis dezidiert dunklen Anweisungen, einer offensichtlich elfenhaften Zerbrechlichkeit kombiniert mit unglaublicher Kraft und Bühnenpräsenz verwirrt und verzaubert zugleich.
2017-:ten-MelissaAntunes-DimensionsMelissa entwickelt wissenschaftliche und künstlerische Recherchen, die auf Konzepten zeitgenössischer Archäologie, Erinnerung und Gegen-Gedächtnis („Counter-memory“) basieren. Sie konzentriert sich darin auf das Verhältnis von individueller Erinnerung und kollektivem Gedächtnis und auf Wege, problematische Vergangenheiten im öffentlichen Raum darzustellen.

Erinnerungen sind Rekonstruktionen vergangener Ereignisse in der Gegenwart. Persönliche Erinnerungen sind anders als das Soziale kollektive Gedächtnis einer Gesellschaft, die Informationen werden verschieden aufgenommen und auch gruppenspezifisch interpretiert.

Das Gegengedächtnis, ein Regulativ des Widerstands, untergräbt das kollektive Gedächtnis als Machtinstrument. Die Motivation der Faktenüberprüfung und Suche nach verborgenen Hintergründen hilft die hegemonialen Kräfte zu unterwandern.

Melissa bemerkt, dass der schmerzlichste Teil des Vergessens jener ist, der offenlegt, dass trotz der Erinnerung von Details, Tatsachen und Handlungen nicht die Gesamtheit, das Gefühl, die innere Bewegung der erlebten Erfahrung vollständig erfassbar ist. Trotzdem ist die illusorische Darstellung der Vergangenheit alles, was von dieser geblieben ist. Mit dem Fotografieren von „Unplätzen“ („non-sites“), Plätzen schwindender Erinnerungen, werden diese Plätze wiederum aufgeladen beziehungsweise vor dem Verschwinden gerettet.

http://antoniawagnerstrauss.com

Text Denise Parizek 2017

Photocredits Antonia Wagner-Strauss, TaoWfeg, Mute insurgent 2017

Tags : , ,

feines@stadtfein.at'

Die humorvolle Künstlerin unter den doch so unterschiedlichen www.im7ten.com Schreiberlingen. Eine integre Persönlichkeit, die Empathie und Spaß an der Arbeit im Team ihr Eigen nennt. Freude an persönlichem, investigativem und assoziativem Agieren bringt sie ebenso auf den Tisch. Subjektiv gesehen sind nicht nur ihre Texte oftmals Kunstwerke: sie bringt zur gleichen Zeit impulsive und auch reflektierte Darbietungen zustande – behauptet zumindest ihr Neffe, und der muss es ja wissen ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.