Literazah_Beitragsbild

Posted On 4. Oktober 2017 By In Events With 332 Views

Literazah – Extremperformance im 7ten

Liebe im7ten-LeserInnen!

Wir haben eine spannende Veranstaltungsempfehlung für Euch. Am 12. Oktober 2017 findet im Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, die Premiere von Literazah statt. Beginn ist um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

litysHinter dem Titel Literazah verbirgt sich eine dreistündige Extremperformance, bei der die beiden Künstler Raphaela Edelbauer und Jan Braun durchgehend Gewichte stemmen, während ein Text über Körperkult, Fitnesswahn und Rausch, der nur für diesen Anlass geschrieben wurde, rezitiert wird. Dabei erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Konzepten von Leibesformung und Bodybuilding, aber auch mit dem Trend zur Selbstzerstörung.

„Auf dem rasant wachsenden Marktplatz der Selbstoptimierung wird der Körper zum Politikum: Dünn oder dick, sportlich oder faul, rauschhaft oder nüchtern sind nicht mehr nur Zustandsbeschreibungen, sondern moralische Kategorien bis hin zu Beschimpfungen“, erklärt Raphaela Edelbauer.

Im Zuge der Performance wird auch das Publikum an seine Grenzen geführt: Immer aufdringlichere Körperrhythmen, Leidensszenen und Wortorgien führen auch die RezipientInnen zu einer quasi-sportlichen Erfahrung. Raphaela Edelbauer und Jan Braun haben sich im Übrigen nahezu eineinhalb Jahre auf die Belastung vorbereitet. Nichtdestotrotz wird sich die zunehmende Erschöpfung im Progammverlauf visuell bemerkbar machen, was durch die Hörbarmachung des Pulses akustisch verstärkt wird.

Für eine theoretische Unterbrechung der Performance sorgt die Half-Time-Show des Künstlers Max Oravin, die in ihrer Intensität den Puls der ZuseherInnen erwartungsgemäß allerdings oben halten wird.

Die Literazah-Trailer 2, 3 und 4 findet man auf YouTube. Weitere Termine für Literazah sind in Planung. Fest steht eine Wiederholung im November 2017 bei Lettretage in Berlin.

Die Performancekünstler:

Raphaela Edelbauer ist österreichische Autorin. Sie wurde 1990 in Wien geboren. Sie studierte Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst unter Robert Schindel. Neben Veröffentlichungen in Literaturmagazinen und Anthologien, ist sie mit Auftritten sowie ihrer Lesetätigkeit bei Literaturfestivals präsent. Im Februar 2017 erschien ihr Buchdebüt „Entdecker“ im Klever Verlag. www.raphaelaedelbauer.com

Jan David Braun wurde 1988 in Wien geboren und studierte, wie seine Performancepartnerin, Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Darüber hinaus schloss er die Masterstudiengänge der Germanistik sowie der Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsgeschichte in Wien ab und arbeitet zur Zeit an seiner Dissertation im Bereich der Wissenschaftsgeschichte zum Thema „Österreichische Dialektkartographie 1924-1956. Digitalisierung, Kontextualisierung, Visualisierung.“ Er ist Gastforscher am Institut für Corpuslinguistik und Texttechnologie, am Institut für österreichische Dialekt-und Namenlexika und Austrian Centre for Digital Humanities an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Max Oravin lebt und arbeitet als Dichter und audiovisueller Performer in Wien. Geboren wurde er 1984 in Leoben. Er ist Teil des Netzwerks für junge deutschsprachige Lyrik Babelsprech. www.oravin.at

Literazah auf Facebook

Tags : , ,

… legt Wert auf treffende, bedeutungsschwere Worte. Hat dafür sogar eine Waagschale. Liebt das Kreative und Ungewöhnliche. Erzählt den im7ten-LeserInnen am liebsten UnternehmerInnengeschichten, die man beim Einkaufen im Grätzl sonst nicht so schnell erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.