kochen in der hermanngasse

Posted On 9. Juni 2017 By In Allgemein With 1945 Views

Kochen in der Hermanngasse – Feinste Gaumenfreuden aus Neubau

Hört, hört, ihr hungrigen Mäuler, frohlockende Kunde ertönt aus Neubau. Kochen in der Hermanngasse geht in die zweite Runde und lädt recht herzlich zum gemeinsamen Verköstigen. Am 24. Juni 2017 wird eifrig um die Wette gekocht. Zehn Teams treten gegeneinander an und kreieren Gaumenfreuden für alle Fans der guten Küche, doch ohne Jury, kein Sieger. Hier kommst du ins Spiel! In vollstem Vertrauen auf deinen erlesenen Geschmackssinn, schicken wir dich ausgestattet mit Gabel und Löffel los und überlassen dir die Entscheidung.

kochen_in_der_hermanngasse_2

Hol dir jetzt deinen Verkostungspass

Um am Event Kochen in der Hermanngasse teilnehmen zu können, benötigst du einen Verkostungspass. Es empfiehlt sich, selbigen online zu reservieren, da nur eine begrenzte Anzahl an Pässen zur Verfügung steht. Das ist kein Marketing-Gag, aus logistischen Gründen muss die Jury exklusiv gehalten werden. Für läppische sechs Euro kannst du dich nach Lust und Laune durchprobieren. Dabei hast du die Möglichkeit, die kulinarischen Kreationen der zehn Teams auf einer Skala von eins bis drei zu bewerten. Verkostet wird jeweils von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Beachte beim Kauf also, welcher Durchgang für dich in Frage kommt. Die Auszählung übernimmt das Organisationsteam in akribischer Hand- und Kopfarbeit. Und das prämierte Kochteam gewinnt 500 Euro in bar.

kochen_in_der_hermanngasse_1

Faires Kochen in der Hermanngasse

Damit faire Bedingungen herrschen, werden alle Wettstreiter mit den gleichen Zutaten ausgestattet. Gekocht wird ausschließlich vegetarisch, für knackig frisches Gemüse sorgt LGV. Gewürze und Beilagen wie Couscous oder Reis können die Teams selbst mitnehmen. Es gilt, durch Einfallsreichtum, Kreativität und nicht zuletzt die gekonnte Handhabung von Bratpfanne und Co zu überzeugen. Falls du ein Gemüseskeptiker bist, sei beruhigt, aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass es auch Fleischveteranen an nichts mangelt. Außerdem tut es durchaus mal gut, ein bisschen über den Tellerrand zu schauen. Du wirst überrascht sein, was man aus einem Haufen Grünzeug alles zaubern kann. Eindrücke vom letztem Jahr findest du übrigens auf der offiziellen Webseite von Kochen in der Hermanngasse.

kochen_in_der_hermanngasse_3

Mehr als nur ein gutes Mahl

Am 24. Juni verwandelt sich die Hermanngasse in einen Ort des Labsals, der Muse und des freudigen Beisammenseins. Umgeben von Blütenpracht, guter Laune und delikaten Düften laden etliche Sitzbänke zum Verweilen ein. Genieße das Wetter und die entspannte Atmosphäre in guter Gesellschaft. Kochen in der Hermanngasse ist ein Straßenfest, das das Flair des siebten Bezirks gekonnt wiedergibt und dabei die verführerische Leichtigkeit einer nachbarschaftlichen Gartenparty behält. Für Witz und Spannung sorgt Moderatorin Veronika Reiberger. Die Vorstellungsvideos der Kochteams kannst du auf unserem Youtube-Kanal ansehen.

Siegerehrung und weitere Köstlichkeiten

All jene, die nach der herkömmlichen Verkostung tatsächlich noch Platz haben, können beim Zuckerwattestand vorbeischauen und an ihrer Strandfigur arbeiten. Außerdem gibt es Kaffee, feinsten Wein und edle Stahlware für die heimische Küche. Die Siegerehrung findet um 20:00 Uhr statt, es lohnt sich auf jeden Fall, bis zum Ende zu bleiben. Sollte das Ergebnis derart knapp wie letztes Jahr ausfallen, ist Nervenkitzel vorprogrammiert. Bei Kochen in der Hermanngasse 2016 teilten sich die Teams Franke Leuchten und Kurierhaus auf Grund eines Ex-Aequo-Siegs den ersten Platz und sorgten so für allgemeine Verblüffung. Letztendlich geht es allerdings nicht ums Gewinnen, sondern um die gemeinsame Zeit und das genussvolle Zelebrieren guter Küche. Es empfiehlt sich, dieser Veranstaltung mit nüchternem Magen und guter Laune beizuwohnen.  Wir freuen uns auf dich.

 

Fotos: Christian Zela

Entdecken. Schreiben. Fotografieren. Daniel ist sowohl kreativ als auch ambitioniert und angelt sich gerne die abenteuerlichen im7ten-Stories bei den Redaktionssitzungen, die er mit immer neuen Ideen bereichert. Sein Steckenpferd: ästhetische Bilder von Alltagssituationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.