Adventspaziergang_Beitragsbild

Posted On 29. November 2017 By In Events With 150 Views

Eventtipp: Alles gut? Ein Umgang.

Einmal quer durch den Siebenten mit dem Adventrundgang! Moderiert von Helge Hinteregger mit musikalischer Begleitung von Stefan Sterzinger und Stefan Heckel (Akkordeon). Kunst, Kultur, Design, Fashion, Lifestyle und ganz viel Lokalkolorit. Reservieren Sie sich den 4.12.2017 ab 17:00 Uhr für einen ganz besonderen Abend in unserem Lieblingsbezirk!

Der mehrjährigen Tradition folgend findet auch heuer der Kultur-Adventspaziergang durch den 7. Bezirk statt. Der „Umgang“ ist ein Vernetzungsprojekt der Kunst- und Kulturschaffenden des Bezirks und öffnet sich und die Augen und Ohren aller Mitgehbegeisterten 2017 für sogenannte sustainable businesses und Kooperativen, die den Neubau zunehmend bereichern. Die Teilnahme ist kostenlos!

Am Montag, 4. Dezember 2017, geht es um 17:00 Uhr beim Az W Architekturzentrum, MQ | Museumsplatz 1, los. Die Route führt zu neuen Stationen und so bekommt das Event eine frische Akzentuierung: Motto der Wanderung durch den 7. Bezirk ist der mehrdeutige Begriff „Umgang“, im Sinne einer Prozession, aber auch im Hinblick auf den Umgang miteinander. Unter der Moderation von Musiker Helge Hinteregger, der bei mica – music austria als Projektleiter und Fachreferent für Jazz, improvisierte Musik und Worldmusic tätig ist, werden „unerforschte” Gassen, Plätze und lauschige Ecken erkundet – und selbstverständlich ist ganz viel für MusikliebhaberInnen mit im Gepäck.

Für alle, die nur kurz Zeit zum Lesen haben, gibt es die Eckdaten jetzt hier:

Start ist um 17:00 Uhr im Az W | Museumsquartier

Abschluss bildet das Konzert von „The most swinging-jamming-funhaving Klezmer in Town“: Roman Grinberg Klezmer Swing Quartett ab ca. 21:30 Uhr im Café Oben auf der Hauptbücherei | Büchereien Wien

… und dann geht es munter weiter mit der Party ab ca. 22:15 Uhr im Café Oben in der Hauptbücherei | Büchereien Wien

Für alle, die gern ein bisschen ausführlicher wissen möchten, was sie erwartet:

Etwa im Halbstundentakt werden die Stationen gemeinsam besucht. Eine Ausnahme stellen die Stationen um 20:00 und um 21:00 Uhr dar, bei denen man sich für eine der angebotenen Locations entscheiden muss. Durch die kurze Entfernung (zwischen dem Theater Spielraum und der Photon Gallery) sollte aber ausreichend Zeit sein, um beide Stationen in diesem Zeitfenster zu besuchen.

17:00 Uhr | Az W Architekturzentrum
In einer Führung erkunden die Wanderlustigen die Ausstellung „Form folgt Paragraph“, die die Regelwerke rund um Stadtplanung und Bau beleuchtet und anschaulich wie auch kritisch zeigt, warum Häuser und Städte so aussehen, wie sie es tun.

Az W Ausstellungsansicht „Form folgt Paragraph“ | Foto: © Lisa Rastl

17:30 Uhr | mica – music austria, Stiftgasse 29
Musikalisch geht es mit Idklang und der Wanderband von Stefan Sterzinger und Stefan Heckel – beide am Akkordeon – weiter.

18:00 Uhr | Fürth Kaffee, Kirchengasse 44, & Salatpiraten, Kirchengasse 41
Dass Kaffee nicht gleich Kaffee ist, wissen wir ganz genau – hier darf aber das Warum erforscht werden. Welchen Einfluss der Ursprung, die Röstung und die Zubereitung haben, wird bei Station Nummer 3 aufgedeckt. Von hier geht es schnurstracks zum Gartengeflüster mit den Neubauer Salatpiraten.

18:30 Uhr | VIU Flagshipstore Wien & We Bandits, Neubaugasse 36
Unique. Sustainable. Design. Drei Schlagworte, die die beiden Marken verbinden, die im Eckhaus der Neubaugasse 36 – die schwarze Fassade ist ein Hingucker, den auch viele Nicht-NeubauerInnen kennen – beheimatet sind. Das Angebot kann sich im wahrsten Sinne sehen lassen – also nicht verpassen!

VIU Flagshipstore Wien | Foto: © Sandra Kennel

19:00 Uhr | Medienwerkstatt Wien, Neubaugasse 40a
Ausstellung „Cross Patterns” von Bárbara Palomino Ruiz

19:30 Uhr | Ateliertheater, Burggasse 71
Prickelnd wird es bei der Burlesque-Musical-Show von und mit Lou de Boudoir, die mit der Ansage „Ich bin ein Vamp” von Liebschaften und Eskapaden erzählt.

„Ich bin ein Vamp“ von und mit Lou de Boudoir | Foto: © Angelica Berlage

19:45 Uhr | Musiktheatertage Wien, Kandlgasse 2
Wer schon jetzt exklusive Infos und Einblicke in die Musiktheatertage 2018 bekommen möchte, darf sich diese Station nicht entgehen lassen. Das Festival unter der Leitung von Thomas Desi und Georg Steker bietet alljährlich ein spannendes Programm. Im Juni 2018 geht es um Opern aus aller Welt. Weitere Insiderinfos kann man im Rahmen des Adventspaziergangs einkassieren.

20:00 Uhr | Westbahnstraße 16
Design, baby! Hier geht es ab! Zunächst in der Galerie Design & Art von Michael Turkiewicz, dann mit Erfrischungen von PONA und holländischen Köstlichkeiten im Pop Up Store von blickfang und beeindruckender österreichischer Mode von ROEE. Weiterer Programmpunkt ist die Wiener Kuchl.

21:00 Uhr | Theater Spielraum, Kaiserstraße 46, & Photon Gallery, Zieglergasse 34
Auf den Spuren von Geschichten, die bewegen, ist man im Theater Spielraum. Empathie fördernd und neue Blickwinkel eröffnend. In der Photon Gallery beschäftigen sich die KünstlerInnen Christiane Peschek und Markus Guschelbauer unter dem Titel „Romantology“ mit der Analyse und Definition romantischer Landschaftsdarstellung.

Damit haben die fleißigen AdventspaziergängerInnen den 7. Bezirk einmal stadtauswärts durchquert und sich die letzte Station mit musikalischem Highlight, Aufwärmen der vielleicht kalten Hände und Ausrasten der Beine verdient.

21:30 Uhr | Hauptbücherei Wien, Urban-Loritz-Platz 2a
Den Abschluss bildet das Konzert des Roman Grinberg Klezmer Swing Quartett mit „The most swinging-jamming-funhaving Klezmer in Town“. Einmalig und authentisch jiddisch werden die vier Musiker im Café Oben für Stimmung sorgen.

Übrigens: Auf dem Instagram-Account von @adventumgang kann man sich die Stationen Bild für Bild  mit Infos anschauen. Weitere Infos gibt es auch auf Facebook.

Tags : , , ,

… legt Wert auf treffende, bedeutungsschwere Worte. Hat dafür sogar eine Waagschale. Liebt das Kreative und Ungewöhnliche. Erzählt den im7ten-LeserInnen am liebsten UnternehmerInnengeschichten, die man beim Einkaufen im Grätzl sonst nicht so schnell erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.