Posted On 15. September 2015 By In Events With 1246 Views

Die Stadt gehört wieder mir

Partizipatives Kunstprojekt am 19.9.2015 von 14:00 – 22:00 Uhr

Leben, lieben, essen, trinken, tauschen, schauen, tanzen, chillen, performen, doesen, denken, tratschen  im öffentlichen Wohnzimmer am Ulrichsplatz

Mit dem Projekt “Die Stadt gehört wieder mir – KulturHerbstNeubau 2015” nutzen wir die bestehende Infrastruktur, passen sie an bzw. transformieren sie. Der Öffentliche Raum wird als eine Erweiterung des privaten Raumes definiert, ein Ausstülpen von Innen nach Aussen, eine in Besitznahme von Flächen, die für alle Menschen nutzbar sind.

Katrin Mayer (Designerin / Atelier in der Schottenfeldgasse) und Dora Da Costa (Kuratorin und Mitglied der pogmahon.company in der Burggasse) geben den Bewohnerinnen des 7. Bezirks den Öffentlichen Raum zurück und fordern am 19.September 2015 von 14-22 Uhr zur Möblierung des Ulrichsplatzes auf. Bringt Stühle, Fauteuils, Badeliegen, Stockerl und Tische, holt das alte Sofa raus, vielleicht will am Ende jemand mit dir tauschen. Pack den Picknick Korb und deine Liebsten ein. Für Programm wird gesorgt.

Die Salzburgerin Katrin Mayer und die Luxemburgerin Dora Da Costa kamen für ihr Studium nach Wien um zu blieben.

Katrin Mayer kombiniert in ihren Kollektionen klare Linien und Formen mit hochwertigen Materialien. Das Label steht für Tragbarkeit, Eleganz, sowie fehlenden Zeitgeist. Die Hauptfarbe ist schwarz, Die Linie zeichnet sich durch Stringenz, Klarheit und Extravaganz aus. Das Spiel mit Kontrasten ist essenziell für die Design Philosophie, die Auseinandersetzung findet zwischen körperlich/nicht-körperlich, fest/weich, feminin/masculin und Drappierung/Schnitt statt. Ihre Modepräsentationen sind keine Cat Walks im herkömmlichen Sinn. Sie stellt ihre Mode mittels Tableaux Vivant oder Performances vor, vermeidet dadurch die scheinbar unüberbrückbare Hürde zwischen Realität und Glamour. JedeFrau, JederMann kann die Kleidung von Katrin Mayer tragen.

http://www.katrinmayer.com/wp/category/all/

Dora Da Costa studiert an der Akademie für Angewandte Kunst ecm und arbeitet als Juniorkuratorin für die Schleifmühlgasse 12-14 und pogmahon.company. “Die Stadt gehört wieder mir – Kulturherbst Neubau 2015” ist ihr erstes großes Kunstprojekt im Öffentlichen Raum. Ihr multikultureller Hintergrund (geboren in Luxemburg, Eltern Portugiesen und Belgier, aufgewachsen in einer Spanischen Familie, studierte an der Sorbonne in Paris) gelingt es Dora Da Costa Künstler_innen aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und kombiniert internationale Gäste mit lokalen Künstler_innen. Ihr Programm umfasst neben Bildender Kunst wie Performance und Videoinstallationen auch Tanz, Musik und Mode.

Der soziale Gedanke, Dinge zu tauschen, einander zu helfen, Empathie zu empfinden ist ihr ein großes Anliegen, privat ebenso wie beruflich.

http://pogmahon.com/2015-DieStadtgehoertmir/

http://12-14.org

 

Tags : ,

feines@stadtfein.at'

Die humorvolle Künstlerin unter den doch so unterschiedlichen www.im7ten.com Schreiberlingen. Eine integre Persönlichkeit, die Empathie und Spaß an der Arbeit im Team ihr Eigen nennt. Freude an persönlichem, investigativem und assoziativem Agieren bringt sie ebenso auf den Tisch. Subjektiv gesehen sind nicht nur ihre Texte oftmals Kunstwerke: sie bringt zur gleichen Zeit impulsive und auch reflektierte Darbietungen zustande – behauptet zumindest ihr Neffe, und der muss es ja wissen ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.